Pont d'en Gil

Etwas weniger als 700 Quadratkilometer zählt die Fläche Menorcas. Die Insel ist die östlichste und zugleich die nördlichste der Balearengruppe. Während die meisten Deutschen bereits mehrfach auf Mallorca waren, haben die wenigsten ein Bild von der kleineren Schwester Menorca. Dabei ist die Insel ähnlich facettenreich und bedeutend ruhiger. Im Nordwesten befindet sich mit Pont d'en Gil eine beeindruckende Felsformation. Was aussieht, wie von Menschenhand gemacht, ist allein auf die Kräfte der Natur zurückzuführen. Ob zu Fuß oder per Boot diesen Felsbogen sollte man besuchen. Taucher und Schnorchler finden unweit des Bogens die spannende Unterwasserhöhle Sa Cigonya

GEO Reise-Newsletter