Zasavica Ein einzigartiges Biotop vor den Toren Belgrads

Was macht Zasavica so besonders? Und wann sollten Sie das Moor in Serbien am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Ein einzigartiges Biotop vor den Toren Belgrads

Die Vogelwelt, die in Zasavica ansässig ist, lässt sich am besten von einer der Warten am Ufer aus beobachten

Wo liegt Zasavica?

Das Schutzgebiet ist in der Region Mačva verortet, die im Nordwesten Serbiens liegt. Die hübsche Stadt Šabac ist der Hauptort der Region und befindet sich knappe 40 Kilometer südlich des Schutzgebietes und auch die serbische Hauptstadt Belgrad ist nach nur einer Autostunde erreicht. Von hier aus werden oftmals Ausflüge nach Zasavica angeboten.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die serbische Moorlandschaft so besonders?

Das Zasavica-Moor ist ein sumpfiges Tiefland, das aus mehreren Moorgebieten und Flüssen besteht und eine Fläche von knapp 12 Quadratkilometern umfasst. Bereits 1997 wurde das Gebiet durch die serbische Regierung geschützt und in den letzten Jahren immer wieder erweitert, denn die Artenvielfalt ist sowohl in den Ufergebieten der Flüsse als auch unter- und oberhalb der Wasseroberfläche nahezu einmalig.

600 verschiedene Pflanzenarten, wie diverse Formen der Wasserlilien oder Kornblumen, 150 Pilzarten, unter ihnen auch eine sehr seltene Form der Morcheln sowie Dutzende Baumarten prägen die Flora. Die Fauna ist ebenfalls artenreich. Insbesondere die bunte Vogelwelt hat 1997 dazu geführt, das Gebiet unter Schutz zu stellen. Seltene Nachtreiher oder das Tüpfelsumpfhuhn zählen hier beispielsweise zu den 120 dauerhaft ansässigen Arten. In den sumpfigen Gefilden von Zasavica fühlen sich auch Reptilien wie die Ringelnatter oder der Donau-Kammmolch wohl. Durch das dichter bewachsene Hinterland streifen Wildkatzen und Wildschweine. In kleinen Tümpeln leben Otter und seit der erfolgreichen Wiedereingliederung im Jahr 2000 auch wieder Biber.

Wer dieses einzigartige Feuchtgebiet erkunden möchte, kann vor Ort auf kleine Boote steigen oder geführte Ausflüge beispielsweise ab Belgrad buchen. Entlang der Flüsse sind Nachbildungen kultureller und historischer Denkmäler entstanden, die einen Einblick in das einstige Leben in Zasavica ermöglichen.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren

Wann ist die beste Reisezeit für Zasavica?

Wer das pure Leben sehen möchte, der sollte in den Monaten zwischen Mai und September kommen, dann blühen viele Blumen und das Wetter ist angenehm.

GEO Reise-Newsletter