Pictured Rocks National Lakeshore Die farbenfrohe Felsformation am Lake Superior

Was macht die Pictured Rocks National Lakeshore so besonders? Und wann sollten Sie das Schutzgebiet in den USA am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Pictured Rock National Lakeshore

Auf dem Lake Superior: Vom Wasser aus ist der Blick auf die Felsformationen besonders beeindruckend

Wo liegt die Pictured Rocks National Lakeshore?

Im US-Bundesstaaat Michigan erstreckt sich die Pictured Rocks National Lakeshore über eine Länge von mehr als 65 Kilometern am Südufer des wunderschönen Lake Superior, dem größten und tiefsten der Großen Seen. Zwischen den Orten Munising im Westen und Grand Marais im Osten führt der Highway 58 am Schutzgebiet entlang und offenbart von dort aus großartige Blicke auf die bizarren Felsformationen.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die Felsformationen so besonders?

Insgesamt umfasst das Schutzgebiet der Pictured Rocks National Lakeshore eine Fläche von fast 300 Quadratkilometern, den Mittelpunkt bilden jedoch die Felswände direkt am Südufer des Lake Superior. Über Millionen von Jahren haben Regen, Wind, Eis und Schnee hier ein Sammelsurium aus gestreiften Klippen mit Bögen und Höhlen, Wasserfällen, Sanddünen und einsamen Stränden geformt. Grüne und blaue Mineralien verwandeln die Sandsteinklippen in ein Kaleidoskop aus Farben.

Wer die Küstenlinie erkunden möchte, hat die Wahl zwischen dem Auto, dem Boot und den eigenen Füßen - oder idealerweise einer Kombination aus allen dreien. Der Highway 58 führt in Teilen am Ufer des Lake Superior entlang und in Teilen durch das innere Parkgebiet. Entlang der Strecke liegen einige wichtige Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die zerklüftete Felssäule Miners Castle zwanzig Kilometer östlich von Munising.

Während der Frühlings- und Sommermonate schippern zudem Ausflugsboote über den Lake Superior und bieten ihren Fahrgästen die wohl schönsten Ausblicke auf die Felsenküste. Wer mehr Zeit mitbringt, kann die Felsformationen zu Fuß auf einem der vielen Wanderwege erkunden, die vom Highway 58 zum Seeufer hin führen. Zu den schönsten Wanderrouten zählen die Wege zu den Chapel Falls und zum Chapel Beach.

Ein besonderer Anblick eröffnet sich Besuchern außerdem im Winter. Wenn die Wasserfälle der Pictured Rocks National Lakeshore erstarren, verwandeln sie sich in beliebte Spots zum Eisklettern. Die zugänglichsten Kletterbereiche befinden sich zwischen den großen Munising Falls - an denen das Klettern allerdings verboten ist - und Sand Point entlang der Sand Point Road.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren

Wann ist die beste Reisezeit für die Pictured Rocks National Lakeshore ?

Der Park ist zwar ganzjährig geöffnet, doch am meisten lohnt sich ein Besuch zwischen Mai und Oktober. Dann herrschen die besten Wetterbedingungen und verschiedene Anbieter organisieren Boots- und Kayaktouren über den Lake Superior und durch das Parkgebiet. Der Eintritt ist das ganze Jahr über frei.

Wer im Februar anreist, erlebt dafür das jährlich stattfindende Michgan Ice Fest. Während des mehrtägigen Festivals werden spezielle Touren und Kurse zum Eisklettern im Park angeboten.

GEO Reise-Newsletter