präsentiert von

Wells Englands kleinste Stadt ist zugleich auch eine der schönsten

Was macht Wells so besonders? Und wann sollten Sie die Kleinstadt im Süden Englands am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Wells in England

Die Wells Cathedral ist nahezu von jeder Straße in Wells zu sehen und prägt den mittelalterlichen Stadtkern

Wo liegt Wells?

Wells liegt im Herzen der englischen Grafschaft Somerset. Die Kleinstadt ist bestens für einen Tagesausflug mit dem Auto geeignet, denn sowohl von Bristol als auch von Bath ist Wells nur gute 30 Kilometer entfernt.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die Kleinstadt besonders?

Mit nur rund 10.000 Einwohnern ist Wells die kleinste Stadt Englands, was nicht heißen will, dass der Ort wenig zu bieten hätte. Im Gegenteil: Das mittelalterliche Stadtbild wird geprägt von der Wells Cathedral, auch als​ St. Andrew's Cathedral bekannt. Mit ihrem mächtigen Vierungsturm, einem kunstvollen Kapitelhaus und der reich verzierten Westfassade vereint die Kathedrale vieles, was uns an der englischen Gotik bis heute so beeindruckt.

Direkt an das Kirchengebäude schließt sich die erste Reihenhaussiedlung Großbritanniens an. Bereits im 14. Jahrhundert wurde die Vicars’ Close gebaut, um hier Kirchenmitarbeiter und Geistliche unterzubringen. Das ist bis heute so, weshalb das pittoreske Gebäudeensemble zugleich als älteste durchgehend bewohnte Straße Europas gilt.

Wer nun erst einmal genug von alten Gemäuern hat, sollte sich unbedingt noch einen Spaziergang durch den Garten des Bishop's Palace gönnen. Zwar fällt auch hier der Blick auf alte Steine, in Form der Ruine des Bischofspalastes, im Vordergrund aber stehen satte Grünflächen, kunstvoll angelegte Beet und Wasserflächen auf denen sich interessante Spiegelungen ausfindig machen lassen.

Wann ist die beste Reisezeit für Wells?

Im Frühling und in den frühen Sommermonaten stehen die hübschen Vorgärten der Vicars’ Close in voller Blüte. Auch ein Spaziergang durch den Bishop's Garden ist zu dieser Jahreszeit am schönsten. Doch auch im Winter lohnt ein Besuch in Wells. In den letzten Tagen vor Heiligabend eröffnet ein Weihnachtsmarkt inmitten der historischen Kulisse seine Pforten. In der Wells Cathedral finden in der Vorweihnachtszeit zudem zahlreiche festliche Konzerte statt, die als Höhepunkt des Jahres gelten.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
GEO Reise-Newsletter