Irland Connemara: Das wilde Hinterland der grünen Insel

Was macht Connemara so besonders? Und wann sollten Sie die Region an der Westküste Irlands am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Connemara, Irland

Connemara ist für die grünen Täler mit den kleinen Seen, die großen Moorlandschaften und ihre Gebirgszüge Twelve Bens und Maamturk Mountains berühmt

Wo liegt Connemara?

Die Region Connemara liegt in der irischen Grafschaft Galway, im Westen der Provinz Connacht. Wenige Kilometer nordöstlich liegt die viertgrößte Stadt Irlands, Galway City. Von hier aus ist Connemara mit dem Auto über die N59 schnell und einfach zu erreichen.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die Region von Connemara so besonders?

In Connemara zeigt sich Irland von seiner schönsten Seite. Die romantische Region mit den grünen Wiesen, den weiten Feldern und kleinen Gehöften, die wie verloren zwischen den typisch irischen Steinmauern zu stehen scheinen, spiegelt das Wesen von Irland wider.

An der Küste finden sich kleine Inseln, Halbinseln, hübsche Fischereihäfen und weiter im Süden reihen sich wunderschöne Strände aneinander. Die größte Insel an der Küste von Connemara, Inishbofin, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, sollte einen Tagesausflug zu der Insel einplanen. Fähren setzen mehrmals täglich von Cleggan nach Inishbofin Island über.

Clifden und Oughterard

Der malerische Küstenort Clifden, die inoffizielle Hauptstadt der Region, ist ebenfalls sehenswert. Zahlreiche Kunsthandwerk-Geschäfte haben sich hier angesiedelt und jeden Freitag findet der Bauernmarkt statt, auf dem regionale Produkte, hausgemachtes Brot und Pflanzen verkauft werden. Einen Besuch wert sind auch die Ruinen von Clifden Castle, einer Burg aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Wer von Galway City aus auf der N59 in Richtung Clifden fährt, passiert auch den kleinen Ort Oughterard, der als "Tor zur Connemara" gilt und etwa eine halbe Stunde Autofahrt von Galway City entfernt liegt.

Oughterard bietet sich als guter Ausgangspunkt für Wandertouren durch die Landschaft von Connemara an. Große Wanderwege wie der "Western Way Hiking Trail" und der "New Village Walk" beginnen in dem kleinen Ort.

Irland
Irland-Quiz
15 Fragen zur Geschichte der Grünen Insel
Es gibt Dinge, die weiß jeder über die "Grüne Insel". Aber sind Sie ein echter Irland-Experte? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz

Auch der kleine Fischerort Roundstone mit seinem Hafen ist eine der Sehenswürdigkeiten. Hier befindet sich eine kleine Ansiedlung von Kunsthandwerkern, Gold- und Silberschmieden und Puppenmachern.

Sehenswert ist außerdem Kylemore Abbey, ein altehrwürdiges Schloss aus dem 19. Jahrhundert, das aber seit 1922 als Kloster und Mädcheninternat genutzt wird und nahe der Twelve Bens gelegen ist. Einige Teile des berühmten Gebäudes sind für die Öffentlichkeit zugänglich und können besichtigt werden.

Nur wenige Kilometer von Kylemore Abbey entfernt in Letterfrack findet sich ein weiteres Highlight: Im Connemara-Nationalpark reihen sich Heide-, Sumpf- und Moorlandschaften aneinander, immer wieder unterbrochen von großen Wiesen, dichten Wäldern und malerischen Gebirgszügen.

Häufig treffen Wanderer im Naturschutzgebiet auch auf die hier wildlebenden Connemara Ponys und Rotwild. Der kleine Nationalpark lädt zu stundenlangen Wanderungen in atemberaubender Natur ein.

Wann ist die beste Reisezeit für Irland?

Der Zeitraum von März bis September ist optimal, um die Region Connemara im Westen Irlands zu bereisen. Dann zeigen sich die Sehenswürdigkeiten bei milden Temperaturen und viel Sonnenschein von ihrer schönsten Seite.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben