Lauterbrunnen, Schweiz Dieser Ort ist geprägt von der Schönheit des Wassers

Was macht Lauterbrunnen so besonders? Und wann sollten Sie die Gemeinde mit ihren spektakulären Wasserfällen am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Lauterbrunnen, Schweiz

Direkt hinter der Ortschaft stürzt sich der höchste frei fallende Wasserfall der Schweiz in die Tiefe

Wo liegt Lauterbrunnen?

Die Gemeinde Lauterbrunnen liegt im Schweizer Kanton Bern, südlich von Interlaken. Zu der Gemeinde zählen die Ortschaften Lauterbrunnen, Wengen, Mürren, Gimmelwald, Stechelberg und Isenfluh.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht Lauterbrunnen so besonders?

Vor der mächtigen Kulisse der Berner Alpen liegt das kleine Dorf Lauterbrunnen. Mit der weiß getünchten Kirche und den traditionellen Giebelhäusern ist es zwar ein hübsches Dorf, doch die hat die Schweiz zuhauf vorzuweisen. Das Alleinstellungsmerkmal verschaffen Lauterbrunnen zwei Wasserfälle. Klar zu sehen ist der Staubbach Wasserfall, mit knapp 300 Metern Tiefe der höchste frei fallende Wasserfall der Schweiz. Dieses Naturschauspiel faszinierte bereits Goethe, der den Wasserfall als Inspiration für sein Gedicht Gesang der Geister über den Wassern verwendete. Besucher können in den Sommermonaten den Staubbachfall über einen in den Fels gehauenen Weg auch von hinten betrachten, sowie den Ausblick in das Tal genießen. Doch es gibt noch eine weitere Attraktion, diese ist allerdings nicht direkt von Lauterbrunnen einzusehen. Die Trümmelbachfälle. Sie liegen im Inneren des Berges. Der Trümmelbach, der die Gletscherwände der Berge Eiger, Mönch und Jungfrau entwässert, hat eine Klamm in den Fels zwischen Lauterbrunnen und Stechelberg geformt. Über zehn Wasserfälle, teils mit einer Fallhöhe von 140 Metern, stürzen sich die Wassermassen hier zwischen den Felsflanken in die Tiefe. Ein Wegsystem aus Treppen und Tunnel macht die Trümmelbachfälle für Besucher zugänglich.

Wann ist die beste Reisezeit für Lauterbrunnen?

Zwar zählt die Region auch schöne Pistenkilometer, aber wer das Wasserspektakel von Lauterbrunnen erleben möchte, sollte in den Sommermonaten kommen. 

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter