Bruce Peninsula, Kanada Ein Naturparadies am Lake Huron

Was macht die Bruce Peninsula so besonders? Und wann sollten Sie die kanadische Halbinsel am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Bruce Peninsula, Canada

Besucher im Bruce Peninsula Nationalpark, Kanada

Wo liegt die Bruce Peninsula?

Der Bruce Peninsula (deutsch Bruce-Halbinsel) liegt im Süden von Ontario, Kanada. Die Halbinsel ragt etwa 90 Kilometer in den Lake Huron hinein, einen der fünf Großen Seen Nordamerikas.

Auf der Bruce Peninsula befinden sich zwei Nationalparks - der "Bruce Peninsula National Park" sowie der etwas kleinere "Fathom Five National Marine Park". Am nördlichen Ende der Halbinsel liegt die Gemeinde Tobermory.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die kanadische Halbinsel so besonders?

Die Bruce Peninsula ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Wanderfreunde, das ideale Reiseziel für Individualisten, die dem hektischen Alltag entfliehen möchten.

Durch das bewaldete Hinterland der Bruce Peninsula führen viele Wanderwege, an der Küste wechseln sich schöne Sandstrände und schroffe Felsenabschnitte ab.

Hauptattraktion sind gleich zwei, im Norden der Halbinsel gelegene Nationalparks, die nah beinander liegen und die dem Schutz der unberührten Naturlandschaft aus schroffen Felsenküsten und großen Wäldern sowie der dort beheimateten Tierwelt dienen. Es bietet sich daher an, beide Nationalparks gemeinsam zu besuchen.

Fathom Five National Marine Park

Der 130 Quadratkilometer große Meeres-Nationalpark ist ein Paradies für Taucher und Ornithologen. Die zerklüfteten Küsten der zahlreichen kleinen Inseln sind Lebensraum für die verschiedene Lebewesen zu Wasser, zu Land und in der Luft.

Bruce Peninsula National Park

Das nordwestliche Ende der Bruce Peninsula ist heute Nationalparkgebiet, durch dessen bizarre Kalkfelsenlandschaften sich viele Wanderwege ziehen. Auch der knapp 900 Kilometer lange Bruce-Trail, der längste durchgehende Wanderweg Kanadas, führt durch den Park.

Einige der Wanderwege führen durch die einsame Wunderwelt hin bis an die Küste, wo wunderschöne Badebuchten die erschöpften Wanderer erwarten. Pensionen oder Hotels gibt es im Bruce Peninsula Nationalpark nicht, stattdessen setzt die Parkverwaltung auf Campingplätze.

Video: Fünf besonders schöne Nationalparks in Kanada

Wann ist die beste Reisezeit für Südontario?

Der kanadische Frühsommer eignet sich sehr gut, um die Bruce Peninsula zu besuchen. Besonders der Juni ist eine gute Reisezeit - die größten Touristenströme bleiben dann noch aus und man hat die Chance, die Naturwunder der Halbinsel ganz in Ruhe genießen zu können.

Eine Alternative kann die Übergangszeit zum Herbst Mitte September sein. Die Wintermonate sind wegen der enormen Kälte und des hohen Niederschlags für eine Reise nur bedingt zu empfehlen.

-----------------
FERNWEH BEKOMMEN? In den GEO-Reisewelten (Anzeige) finden Sie tolle Angebote für außergewöhnliche Rundreisen.
-----------------

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben