Siegerland, Deutschland Wo unberührte Natur auf Fachwerkidylle trifft

Was macht das Siegerland so besonders? Und wann sollten Sie den waldreichsten Kreis Deutschlands im Bundesland Nordrhein-Westfalen am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Freudenberg, Siegerland

Die Fachwerkhäuser von Freudenberg sind bis weit über die Grenzen der Region bekannt

Ob als kleine Alltagsflucht für zwischendurch oder als Inspiration für die nächste Reise: In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Heute:

Siegerland: Deutschlands grüne Lunge am Rothaargebirge

Abwechslungsreich, historisch und bunt: Das Siegerland ist für seine unberührte Natur, schweißtreibenden Wandertouren und farbenprächtigen Wälder bekannt. Aber auch die Fachwerkstädte erzählen Geschichten der anfänglichen Industrialisierung und locken mit ihrem Charme zahlreiche Touristen an.

Wo liegt das Siegerland?

Als Siegerland wird die Ballungsregion rund um die Stadt Siegen bezeichnet und umfasst Städte wie Kreuztal, Hilchenbach und Freudenberg. Der Kreis Siegen-Wittgenstein liegt im Südosten von Nordrhein-Westfalen erstreckt sich über insgesamt 650 Quadratkilometer und beheimatet rund 300.000 Einwohner.

Was macht das Siegerland so besonders?

Schmale Bachläufe durchziehen die Wälder, steil aufsteigende Wanderwege geben den Blick auf umliegende Berggipfel frei und wildlebende Wisente streifen durch die Landschaft. Das Siegerland ist mit seinem angrenzenden Rothaargebirge ein bekanntes Ausflugsziel für Outdoorfans.

Besonders beliebt ist der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge, nach dem Südschwarzwald der zweitgrößte Naturpark Deutschlands. Die üppig grüne Mittelgebirgslandschaft ist ein Rückzugsort für viele Pflanzen und Tiere und lässt sich wandernd oder per Rad bestens erkunden. Sechs Infozentren im Parkgebiet geben Besuchern einen Überblick über den Naturpark und bieten Anregungen und Orientierungshilfen für die Tourenplanung.

Siegerland - Naturpark Sauerland

Der Biggesee im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region

Aber nicht nur die weitläufigen Wälder locken Touristen ins Siegener Umland, auch die Fachwerkidylle der umliegenden Städte ist einen Besuch wert. Besonders beliebt im Siegerland ist die Stadt Freudenberg für ihren Fachwerkkern. Seit dem 17. Jahrhundert prägen die dunklen Streben der symmetrischen weißen Häuser das Panorama der Innenstadt und werden von Bewohnern als „Alte Flecken“ bezeichnet.

Wann ist die beste Reisezeit für das Siegerland?

Wer die hübschen Fachwerkorte im Siegerland besuchen und durch deren historischen Stadtkerne schlendern möchte, ist wettertechnisch am besten im Sommer bedient. Dann eröffnen viele Lokale ihre Biergärten und auch die Freilichtbühne Freudenberg wird zum Veranstaltungshighlight.

Im Herbst zeigen sich hingegen die Wälder im Siegerland von ihrer schönsten Seite. Dann erstrahlt das Laub in bunten Farben und macht Herbstspaziergänge zu einem Genuss für die Sinne!

Idstein im Taunus
Ziele mit Fernwehgarantie
Hier finden Sie alle Traumorte des Tages
In der Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Plätze unserer Erde
GEO Reise-Newsletter