Rovaniemi in Finnland Zu Besuch bei Santa Claus und seinen Rentieren

Was macht Rovaniemi so besonders? Und wann sollten Sie die offizielle Heimatstadt von Santa Claus am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Rovaniemi, Finnland

Rentiere gibt es in Rovaniemi und der umliegenden Landschaft viele, doch nur ausgewählte dürfen das Gespann des finnischen Weihnachtsmannes schmücken

Ob als kleine Alltagsflucht für zwischendurch oder als Inspiration für die nächste Reise: In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Heute:

Rovaniemi in Finnland

Unweit des Polarkreises liegt im nordfinnischen Lappland die Hauptstadt der Region Rovaniemi. Zwischen schneegepuderten Tannen, dem kleinen Einkaufszentrum und der Universität der Arktis soll der Weihnachtsmann zu Hause sein. Ihm zu Ehren wurde gleich ein ganzes Dorf in Rovaniemi errichtet, wo auch die Wünsche an Santa Claus aus aller Welt per Post eintrudeln.

Wo liegt Rovaniemi?

Die kleine Provinzhauptstadt liegt am Zusammenfluss von Ounasjoki und Kemijoki in direkter Nähe des Polarkreises und wird in Finnland auch als das Tor zum Norden bezeichnet. Seit der Eingemeidung der Landgemeinde Rovaniemi ist die finnische Stadt die flächengrößte Stadt Europas.

Was macht Rovaniemi so besonders?

Rovaniemi ist geprägt von den beiden Flüssen Kemijoki und Ounasjoki, die sich teils seenartig ihren Weg durch die dicht bewaldete Landschaft rund um die Provinzhauptstadt bahnen. Fichten und Kiefern dominieren das Landschaftsbild sowie Moorgebiete. Das Tor zum Norden, wie die Stadt in Finnland oft genannt wird, liegt nur ein paar Hundert Meter vom Polarkreis entfernt und sieht aus der Luft aus wie ein Rentiergeweih. Diese Idee des finnischen Architekten Alvar Aalto setzte sich durch, nachdem die Stadt nach der Zerstörung durch die Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut werden sollte. Alvar Aalto hat Rovaniemi nicht nur einen arktischen Grundriss verpasst, sondern auch einige Häuser innerhalb der Stadt entworfen und gebaut. Das bekannteste ist das Zentrum für Kultur und Administration. Die eigentliche Attraktion Rovaniemis eröffnete allerdings 1985 und zieht seitdem Besucher aus aller Welt in den Norden Finnlands. Das Weihnachtsmanndorf liegt wenige Kilometer nördlich der Stadt und ist das offizielle zu Hause von Santa Claus. Das gesamte Jahr über können Kinder und auch Erwachsene den weißbärtigen Wünsche-Erfüller leibhaftig besuchen. Angeschlossen ist das Weihnachtsmann-Postamt, das Briefe von Kindern aus aller Welt bearbeitet und beantwortet. Die Legende, dass der Weihnachtsmann in Finnland lebt, geht auf den bekannten finnischen Radiosprecher Markus Rautio zurück. Der in den 1920er-Jahren ein entsprechendes Weihnachtsmärchen prägte.

Wann ist die beste Reisezeit für Rovaniemi?

Auch wenn man das Weihnachtsmanndorf das gesamte Jahr geöffnet hat und der berühmte Bewohner dort anzutreffen ist, kommt ganz besondere Stimmung in den Wintermonaten und in der Vorweihnachtszeit auf. Dann versinkt die umliegende Landschaft unter einer dicken Schneedecke und Rentiere durchstreifen die Wälder. Das perfekte Setting also, um so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Stadtansicht Krumau an der Moldau im Herbst
Ziele mit Fernwehgarantie
Hier finden Sie alle Traumorte des Tages
In der Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Plätze unserer Erde
GEO Reise-Newsletter