Estland Lahemaa Nationalpark: In den tiefen Wäldern wartet eine atemraubende Artenvielfalt

Was macht den Lahemaa Nationalpark so besonders? Und wann sollten Sie das erste Schutzgebiet des Baltikums am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Estland

Einsame Wege durchziehen die vielfältige Flora und Fauna des Lahemaa Nationalpark

Wo liegen der Lahemaa Nationalpark?

Knapp 70 Kilometer östlich von Tallinn liegt der größte und älteste Nationalpark Estlands.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht den Lahemaa Nationalpark so besonders?

1971 wurde das Schutzgebiet Lahemaa als erster Nationalpark im Baltikum gegründet. Hier zeigt sich die einzigartige nordestnische Landschaft mit ihrem einzigartigen Ökosystem. Dieser Fleck Natur ist durch und durch von der Eiszeit geprägt: An der nördlichsten Spitze des Nationalparks liegt der vielleicht beeindruckendste Abschnitt der zerklüfteten Küste. In den tiefen Kieferwäldern des Hinterlands warten Seen, Flüsse und Hochmoore. Neben Elchen, Wölfen und Bären lassen sich hier auch Moorschneehühner, Schwarzstörche und Nerze blicken. Zum Schutz der Artenvielfalt gibt es hier allerdings Totalreservate, die (zu Recht) nicht betreten werden dürfen.

Die Besucher können die Region zu Fuß, per Rad oder auf dem Pferderücken erkunden. Einige Straßen tangieren das Schutzgebiet. Auf den restaurierten früheren Gütern Palmse, Sagadi und Vihula sind inzwischen Restaurants und Unterkünfte eingezogen. An der Küste gibt es zudem eine höhere Dichte an Ferienquatieren.

Wann ist die beste Reisezeit für den Lahemaa Nationalpark?

Die Temperaturen im Norden Estlands sind zu jeder Jahreszeit erträglich: In den Wintermonaten klettern sie knapp unter den Gefrierpunkt und im Hochsommer übersteigen sie nur selten die 30° C. Doch nur im Herbst sprießen hier Pilze aus dem Boden – in Kombination mit dem goldgelben Licht in den tiefen Wäldern ist das die perfekte Jahreszeit für einen Besuch in Lahemaa.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter