Bolivien Valle de la Luna: Steine, die Sie staunen lassen

Was macht das Valle de la Luna so besonders? Und wann sollten Sie das Mondtal bei La Paz am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
 Valle de la Luna, Bolivien

Kurios und eindrucksvoll, die Formationen im Valle de la Luna

Wo liegt das Valle de la Luna?

In den Ausläufern der bolivianischen Hauptstadt La Paz liegt etwas versteckt und von schneebestäubten Gipfeln umgeben das Valle de la Luna - das Mondtal.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht das Mondtal so besonders?

Das Valle de la Luna besteht aus Abertausenden Felsen und kraterähnlichen Formationen. Wer hier ankommt, hat schnell das Gefühl auf einem anderen Planeten zu wandeln. Entstanden sind die Felsen aufgrund von Erosionen und extremen Wetterbedingungen. Starke Regenfälle waschen die bizarren Formationen aus dem Lehmboden, die Andensonne macht sie fest. Hölzerne Brücken hängen zwischen den meterhohen Wipfeln. Wer diese erklimmt, genießt freien Blick über La Paz, mit 3200 Metern der höchstgelegene Regierungssitz der Welt sowie die umliegenden mächtigen Berggipfel der Anden. Wer das Valle de la Luna besuchen möchte, kann an einer geführten Tour teilnehmen, oder sich mit einem Taxi von der Innenstadt direkt zum Eingang fahren lassen.

Wann ist die beste Reisezeit für La Paz?

Die beste Reisezeit für La Paz liegt zwischen den Monaten Mai und Oktober, dann haben die Tage bis zu 15 Stunden Sonne und es gibt kaum Niederschlag.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
GEO Reise-Newsletter