Nā Pali Coast Dieser verwunschene Küstenabschnitt lässt sich nur zu Fuß erkunden

Ob als kleine Alltagsflucht für zwischendurch oder als Inspiration für die nächste Reise: In unserer Reihe „Traumort des Tages“ zeigen wir Ihnen die schönsten Plätze der Erde
Napali Hawaiii

Wer die einsamen Buchten genießen möchte, muss zu Fuß laufen oder mit dem Boot kommen

Wo liegt die Nā Pali Coast?

Im Nordwesten der hawaiianischen Insel Kauai liegt die Nā Pali Coast, der gleichnamige Nationalpark zieht sich weit ins Inselinnere.

Was macht die Nā Pali Coast so besonders?

Der zerklüftete Küstenstreifen mit seinen samtgrün überwucherten Klippen, rötliche schimmernden Felsformationen, wilden Wasserfällen und engen Tälern, die sich in dem azurbaluen Pazifik verlieren, lässt einen Blick in de Vergangenheit der Erde zu. Keine Straße, keine Unterkünfte durchziehen das Dickicht.

Wer die Nā Pali Coast mit ihren einsamen Buchten entdecken möchte, sollte ein geübter Wanderer sein, denn der einzige Pfad, der sich durch das Hinterland zieht, der Kalalau Trail, hat es in Teilabschnitten in sich. Auf den rund 18 Kilometern durchzieht der schmale Pfad fünf Täler und endet am Kalalau Beach. Eine Tagestour ist ab Kee Beach möglich. Wer so gar keine Lust auf wandern hat, der kann sich den faszinierenden Küstenstreifen auch vom Kajak aus ansehen.

Wann ist die beste Reisezeit für die Nā Pali Coast?

Hawaii und damit auch Kauai sind ein ganzjähriges Ziel. Die Nā Pali Coast kann allerdings besonders nach Regen für wandernde Besucher tückisch sein, entsprechend sollte man planen.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
GEO Reise-Newsletter