VG-Wort Pixel

Cliffs of Moher, Irland Europas spektakulärste Steilküste

Cliffs of Moher, Irland
Traumziel vieler Hobby-Fotografen: die Cliffs of Moher
© mauritius images / Cultura / George Karbus Photography
Was macht die Cliffs of Moher so besonders? Und wann sollten Sie die beeindruckenden Klippen am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"

Wo liegen die Cliffs of Moher?

Im Westen Irlands begrüßt Europas vielleicht spektakulärste Steilküste die Wellen aus Amerika. Die Cliffs of Moher liegen im County Clare zwischen den Ortschaften Doolin (im Norden) und Liscannor (im Süden).

Was macht die Cliffs of Moher so besonders?

Bis zu 214 Meter ragen die Steilwände fast senkrecht aus dem Meer. Schwindelfreie können auf dem 20 Kilometer langen Coastal Walk direkt an den Klippen entlang wandern. Von oben blicken die Besucher auf die höchsten Wellen Irlands – und sichten mit etwas Glück den ein oder anderen bunten Papageientaucher. Also: Fernglas nicht vergessen!

Wann ist die beste Reisezeit für Irland?

In den Sommermonaten strömen hunderttausende Touristen an den Küstenabschnitt. Reisen Sie lieber in der Nebensaison. Der April zählt zu den trockensten Monaten und die Temperaturen klettern langsam über 10 Grad Celsius.


Mehr zum Thema