VG-Wort Pixel

Keine Plastiktüte Tauchroboter filmt seltene Tiefsee-Kreatur

Die Tiefsee steckt voller Wunder. Jetzt beobachteten Forscher eine seltene Quallenart - mit einem seltsamen blinden Passagier an Bord

Was, bitteschön, ist das denn? Was Forscher mit einem Tauchroboter in der Tiefsee des Pazifiks aufgespürt haben, ist keine in der Strömung wabernde rosa Plastik-Einkaufstasche – sondern eine Qualle. Und dazu eine, die bislang nur sehr selten beobachtet wurde: Sie gehört zur Gattung Deepstaria – benannt nach dem Tauchboot Deep Star 4000, mit dem in den 60-er Jahren die ersten Exemplare dieser Gattung untersucht wurden.

Genau genommen handelt es sich hier sogar um zwei Lebewesen. In der Qualle befindet sich nämlich – aus der Distanz sichtbar als roter Klecks – eine Meeresassel. Ob die sich vor Feinden in das gallertartige Innere der Qualle gerettet hat, oder ob das Krebstier mit der Qualle in einer Art Symbiose lebt, ist unklar. Dazu ist über die Qualle selbst zu wenig bekannt.


Neu in Natur