VG-Wort Pixel

GEO Campus Was wissen Sie über Bakterien?


Wieviele Bakterien finden sich in unserem Körper? Und welches Bakterium kann man mit bloßem Auge sehen? Machen Sie den GEO-Wissenstest!

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 8
Wieviele Bakterien finden sich in unserem Körper?

a) Etwa genauso viele wie menschliche Zellen

b) Zehnmal so viele

c) Keine – es sei denn, man ist krank

Frage 2 von 8
Welche dieser Krankheiten wird von Bakterien verursacht?

a) Toxoplasmose

b) Tuberkulose

c) Ebola

Frage 3 von 8
Was ist der Hauptunterschied zwischen Bakterien und Viren?

a) Bakterien existierten schon lange, bevor es Viren gab

b) Bakterien sind allesamt Mehrzeller

c) Viren haben keinen eigenen Stoffwechsel

Frage 4 von 8
Die Darmbakterie "Escherichia coli" teilt sich alle 30 Minuten. Das heißt:

a) Rein rechnerisch würde sie nach 20 Stunden auf über eine Billion anwachsen

b) Händewaschen bringt nichts

c) Man muss sich alle 30 Minuten die Hände desinfizieren

Frage 5 von 8
Warum sind Bakterien in Scheunen und Ställen gefürchtet? (Mehrfachnennungen möglich)

a) Nasses Stroh fängt an zu gären und verdirbt

b) Dicht gedrängtes Vieh steckt sich mit Krankheiten an

c) Durch die entstehende Bakterienhitze kann Feuer ausbrechen

Frage 6 von 8
Welches Bakterium kann man mit bloßem Auge sehen?

a) Gar keines, weil alle Bakterien Einzeller sind

b) Die Namibische Schwefelperle

c) Die Namibische Schnupfenbazille

Frage 7 von 8
Auf dem Rücken von Ameisen ...

a) leben schützende Bakterien

b) sorgt ein natürliches Antibiotikum für eine "bakterienfreie Zone"

c) rutschen Bakterien einfach ab

Frage 8 von 8
Worauf lauern die meisten Bakterien?

a) Auf Rolltreppengeländern

b) Auf Klobrillen

c) Auf einer Computertastatur undKüchenschwämmen

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 8
Wieviele Bakterien finden sich in unserem Körper?

a) Etwa genauso viele wie menschliche Zellen ✔️

b) Zehnmal so viele ❌

c) Keine – es sei denn, man ist krank ❌

Bis vor Kurzem legten Studien nahe, dass zehnmal so viele Bakterien auf und in unseren Körpern leben, wie wir eigene Zellen haben. Neue Untersuchungen zeigen aber: Auf und in uns leben „nur“ etwa genauso viele Bakterien wie Körperzellen. Ein durchschnittlicher Körper eines Erwachsenen besitzt demnach rund 30 Billionen Zellen und etwa 40 Billionen Bakterien. Manche davon machen krank – aber die meisten halten unseren Körper gesund.

Frage 2 von 8
Welche dieser Krankheiten wird von Bakterien verursacht?

a) Toxoplasmose ❌

b) Tuberkulose ✔️

c) Ebola ❌

Selbst nach der Entdeckung des Erregers durch Robert Koch (1882) dauerte es Jahrzehnte, bis der schottische Bakteriologe Alexander Fleming 1928 mit dem Antibiotikum Penicillin ein Mittel gegen die Lungenkrankheit Tuberkulose (TBC) fand. Mittlerweile aber lebt die „Geißel der Menschheit“ vielerorts wieder auf, da manche Bakterienstämme gegen übliche Antibiotika resistent geworden sind. Ebola hat eine virale Ursache, Toxoplasmose wird durch einen nicht bakteriellen Einzeller ausgelöst.

Frage 3 von 8
Was ist der Hauptunterschied zwischen Bakterien und Viren?

a) Bakterien existierten schon lange, bevor es Viren gab ❌

b) Bakterien sind allesamt Mehrzeller ❌

c) Viren haben keinen eigenen Stoffwechsel ✔️

Während Viren keine eigenen Zellstrukturen für Stoffwechsel und Vermehrung besitzen, sind Bakterien, ausnahmslos Einzeller, autonome Lebewesen. Ob die Viren später entstanden – als Rückentwicklung autonomer Mikroorganismen – oder früher – als primitive Vorstufe der Bakterien –, ist umstritten.

Frage 4 von 8
Die Darmbakterie "Escherichia coli" teilt sich alle 30 Minuten. Das heißt:

a) Rein rechnerisch würde sie nach 20 Stunden auf über eine Billion anwachsen ✔️

b) Händewaschen bringt nichts ❌

c) Man muss sich alle 30 Minuten die Hände desinfizieren ❌

Dass sich Bakterien nicht gänzlich ungehemmt ausbreiten, dafür sorgen schon Nährstoffmangel und die Rivalität zwischen den Bakterienarten. Desinfektionsmittel sind – außerhalb von Kliniken –oft unangebracht. Und greifen obendrein die schützende Hautflora an. Händewaschen sollte man aber trotzdem nicht vergessen. Wasser spült Erreger ab!

Frage 5 von 8
Warum sind Bakterien in Scheunen und Ställen gefürchtet? (Mehrfachnennungen möglich)

a) Nasses Stroh fängt an zu gären und verdirbt ✔️

b) Dicht gedrängtes Vieh steckt sich mit Krankheiten an ✔️

c) Durch die entstehende Bakterienhitze kann Feuer ausbrechen ✔️

A und B sind richtig! Aber überraschenderweise ist auch Antwort C korrekt. Der Zersetzungsprozess kann so hohe Temperaturen erzeugen, dass Stroh sich entzündet.

Frage 6 von 8
Welches Bakterium kann man mit bloßem Auge sehen?

a) Gar keines, weil alle Bakterien Einzeller sind ❌

b) Die Namibische Schwefelperle ✔️

c) Die Namibische Schnupfenbazille ❌

Die erst 1997 entdeckte Bakterienart namens Namibische Schwefelperle kann über 0,5 Millimeter groß werden und damit so "riesig", dass man sie mit bloßem Auge sehen kann. Eine Schnupfenbazille gibt’s schon deshalb nicht, weil Viren die Schnupfenerreger sind.

Frage 7 von 8
Auf dem Rücken von Ameisen ...

a) leben schützende Bakterien ✔️

b) sorgt ein natürliches Antibiotikum für eine "bakterienfreie Zone" ❌

c) rutschen Bakterien einfach ab ❌

Auf dem Rücken von Ameisen siedeln Bakterien, die Abwehrstoffe gegen Krankheitserreger bilden.

Frage 8 von 8
Worauf lauern die meisten Bakterien?

a) Auf Rolltreppengeländern ❌

b) Auf Klobrillen ❌

c) Auf einer Computertastatur undKüchenschwämmen ✔️

Wahrscheinlich finden sich die meisten Erreger nur deshalb nicht auf Klobrillen, weil die wesentlich öfter und gründlicher gesäubert werden als die Tastatur des Rechners oder der Küchenschwamm.

GEO Nr. 05/16 - Woher wir (wirklich) kommen

Mehr zum Thema