England Fuchsmutter beobachtet die Rettung ihres Welpen

Rührende Rettung im englischen East Sussex: Aus dem dunklen Schlund eines Abflussrohrs befreien Rettungsmänner ein winziges Fuchsbaby. Und die Fuchsmutter steht in sicherem Abstand dabei, als wüsste sie von der bevorstehenden Rettung

Anwohner hatten gesehen, wie das kleine Fuchsbaby in ein Abflussrohr fiel und die Rettungskräfte vom East Sussex Wildlife Rescue & Ambulance Service gerufen. Die rückten mit mehreren Männern an und durchkämmten die Rohre daraufhin mit verschiedenen Geräten. Das Erstaunliche: Die Fuchsmutter schien ihren Welpen zu riechen - und beobachtete alles aus sicherer Entfernung. Erst nach Stunden gelang es einem Rettungsmann, das triefnasse und dreckige Fuchskind mit bloßen Händen aus dem dunklen Schlund zu ziehen. Frisch gebadet und abgetrocknet setzten sie das Tierbaby dann in eine Tierbox - aus der es sofort herauskrabbelte, als die Mutter aus der Dunkelheit auftauchte.

Mehr tierische Videos

Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben