Golden Gate Bridge, San Francisco
Die Westküste Nordamerikas steht in Flammen. San Francisco schimmert in einem orange-roten Schleier. Die Menschen dort riechen jedoch kaum Rauch. Wie kann das sein?
Scheu verdeckt Kulutxia ihr Gesicht vor der Kamera und damit vor dem Blick der Welt. Ihr Volk sieht in eine unsichere Zukunft
Im Javari-Tal leben mehr als 20 Völker, die bislang nur wenig oder gar keinen Kontakt zu Weißen hatten. Pläne von Brasiliens Präsident Bolsonaro bringen ihre Lebensgrundlagen in Gefahr
Himmel über der Antarktis
Jahrzehntelang zerstörten Chemikalien die schützende Ozonschicht über der Antarktis. Doch nun stabilisiert sie sich – auch dank des weltweiten Verbots von FCKW-Verbindungen
„Naturschutz ist der neue Kolonialismus“
Der kenianische Ökologe Mordecai Ogada macht sich keine Freunde: Wissenschaftler nennt er Prostituierte, NGOs Piraten – und Umweltschutz in Afrika ist für ihn vor allem ein verlogenes Machtinstrument
Himbeere Zyklus
Mit einem Bild von Brombeeren in verschiedenen Entwicklungsstadien stoß Twitter-Nutzer Alfie Daye einen viralen Trend an. Dieser brachte auf eine Weise beruhigende Bilder natürlicher Lebenszyklen hervor
Wangeooges Strand nach Sturmflug
Sylt und Wangerooge sähen ganz anders aus, würde der Mensch nicht jeden Frühling Millionen Kubikmeter Sand aufschütten, nachdem die Winterstürme ihn fortgerissen haben. Kann das ökonomisch sein? Und was bedeutet die Sandentnahme vom Meeresgrund...
Eagle Creek Wildfire
Jedes Jahr neue Schreckensmeldungen: Tausende Quadratkilometer Wald stehen in Flammen! Solche Feuersbrünste, sagen einige, gehörten zum natürlichen Ökosystem. Eine gefährlich falsche Sichtweise
Pflanzen
Welche Hausmittel Sie für Ihre Pflanzen im Garten zum Düngen nutzen können, haben wir in zehn Tipps zusammengefasst
Norilsk
Die Organisation »Pure Earth« listet die schlimmsten Giftorte der Welt. Bergwerksgegenden sind besonders oft betroffen
Panama, Coiba
Coiba, einsamer Archipel im Pazifik vor Panama, ist ein Glücksfall des Lebens - weil es die Hölle war: eine Strafkolonie. Daher hat die Natur sich hier unberührt entwickelt. Und erlaubt neue Aufschlüsse über die Evolution
Foto: Smileus/Fotolia, Zecke
Das gefährlichste Tier Deutschlands ist die Zecke. Ein Biss der Spinnentiere kann zu schweren Infektionen führen. Und eingeschleppte Arten bringen neue Krankheitserreger mit
Fettkraut
Es wirkt unscheinbar, harmlos. Doch für kleinere Insekten stellt das Fettkraut eine ernsthafte Bedrohung dar. Angelockt durch den unwiderstehlichen Glanz der sattgrünen Blätter, tappen arglose Krabbler in eine tödliche Falle
Wollemie
Eine geheime Löschaktion bewahrte die letzten wilden Wollemien in Australien vor den Buschbränden
Der Borkenkäfer hinterlässt seine Spuren am Brocken im Harz
In Deutschland sterben mehr Bäume als bisher angenommen. Schuld sind die anhaltende Dürre, Stürme und der Borkenkäfer. Um den Wald nachhaltig zu retten, müssen große Teile seiner Fläche komplett umstrukturiert werden
Ein junger Großer Panda ruht in einer Astgabel – ein seltenes Verhalten in freier Natur.
Bis zum 31. März gehen von jeder verkauften GEO Postkarte zehn Cent direkt an den Verein "GEO schützt den Regenwald e.V."
Minister Dr. Gerd Müller
Der Erhalt der Biodiversität ist für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ein weltweites Kernthema. Doch wie kann das in Entwicklungsländern besser gelingen als bei uns und welche Maßnahmen erweisen sich dabei...
Insekten
Hätten Sie es gewusst? Der neue Insektenatlas von BUND und Heinrich-Böll-Stiftung versammelt die wichtigsten Fakten über Sechsbeiner. Wir stellen Ihnen zehn daraus vor - von verwunderlich bis alarmierend
Mistelzweig
Hoch oben in manchen Bäumen gedeiht ein Gewächs, das auf den ersten Blick recht genügsam wirkt. Doch um zu überleben, verfolgt es eine zutiefst eigennützige Strategie: Es schmarotzt
Winterdienst, Salzstreuung
Der Winterdienst in Bayern soll nachhaltiger werden. Deshalb hat die Bayerische Staatsbauverwaltung nun einen Pilotversuch gestartet - mit Sole aus der Gurkenproduktion
Mont Ventoux
Bäume dürfen knorrig wachsen und, wenn ihre Zeit kommt, verrotten; Pflanzen können wuchern, Tiere ungestört leben: So will Frankreich seinen Wäldern die Wildnis zurückgeben – mit 51 regionalen Naturparks
Herbstwanderung
Wenn im Herbst die Tage kürzer und die Temperaturen niedriger werden, lassen uns Eiche, Ahorn, Kastanie zu Zeugen eines wundersamen Farbenspiels werden. Warum eigentlich?
Wald
Beim nationalen Waldgipfel diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden über den Umbau der deutschen Forste im Angesicht des Klimawandels. Wie unsere Wälder aussehen müssten, um für die Zukunft gewappnet zu sein, erklärt Förster...
Pilze und ihre Doppelgänger
Wir stellen Ihnen fünf gefährliche Paarungen vor und geben Tipps, worauf Sie beim Pilze bestimmen achten sollten
Hurrikan Dorian
Ob Dorian, Irma oder Katrina: Immer wieder müssen die Bewohner Mittel- und Nordamerikas mit Zerstörungen durch Hurrikans rechnen. Verstärkt der Klimawandel die Tropenstürme? Und wie entstehen sie überhaupt? Antworten auf die wichtigsten Fragen im...
Geisternetze im Mittelmeer
Fast die Hälfte des Meeresplastiks besteht inzwischen aus herrenlosen Fischernetzen, die für viele Tiere zur Todesfalle werden. Wie groß das Problem und wie schwer die Bergung ist, zeigt dieses Video aus Griechenland eindrücklich
Geier auf einem toten Elefanten
Über 500 - meist vom Aussterben bedrohte - Geier sind gestorben, nachdem sie sich von vergifteten Kadavern gewilderter Elefanten ernährt hatten. Für Wilderer stellen die Aasfresser eine Bedrohung dar

Seiten