Wostok, Antarktis

An der russischen Forschungsstation mitten im Kontinentaleis der Antarktis sank die Lufttemperatur 1983 auf 89,2 Grad Celsius unter Null: den niedrigsten Wert, der bislang jemals auf Erden gemessen wurde. Trotzdem befindet sich unter dem Eispanzer flüssiges Süßwasser. Der Wostoksee ist vermutlich seit mindestens 15 Millionen Jahren eingeschlossen – und kann wegen des hohen Drucks seiner Gletscherdecke nicht zufrieren.