Der große Kampf eines kleinen Volkes

Der in Hamburg lebende Fotograf Dmitrij Leltschuk hat das Schicksal der Ishemzen in Komi im Norden Russlands dokumentiert, die ihre Heimat gegen einen übermächtigen Gegner verteidigen. Die Lebensweise der in der arktischen Tundra beheimateten nomadischen Rentierzüchter wird durch die expansive russische Erdölindustrie massiv gefährdet. Dieses Foto zeigt, wie die Komi-Ischemzen Brennholz von den giftigen Müllhalden bergen, die Arbeiter bei ihren Bohrungen nach Öl angehäuft haben

Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben