Das Geheimnis der Bäume

Der Botaniker Francis Hallé erforschte 40 Jahre lang den Regenwald - teilweise mit unkonventionellen Methoden

Das Geheimnis der Bäume

Ein Moabi-Baum überdauert Jahrhunderte - wenn man ihn lässt

Das Geheimnis der Bäume

Frosch und Moskito: Zwei Glieder der Nahrungskette im Regenwald

Das Geheimnis der Bäume

In Peru sind immerhin noch 54 Prozent der gesamten Fläche mit Wald bedeckt

Das Geheimnis der Bäume

Grüne Architektur, sich entfaltend

Das Geheimnis der Bäume

Unter der Regie und nach einem Drehbuch von Oscar-Preisträger Luc Jacquet (Die Reise der Pinguine) lädt "Das Geheimnis der Bäume" den Zuschauer in die Welt der natürlichen Wunder ein

Das Geheimnis der Bäume

Gabun ist eines der wenigen Länder weltweit, die noch über einen Urwald verfügen. Elefanten, Flusspferde und Krokodile leben friedlich im Ivindo Nationalpark im Osten und im Loango Park an der Küste, südlich der Hauptstadt Libreville

Das Geheimnis der Bäume

Francis Hallé bei den Dreharbeiten

Das Geheimnis der Bäume

Das Filmteam um Regisseur Luc Jacquet am Set

Das Geheimnis der Bäume

Schwindelfrei war Voraussetzung für die Dreharbeiten

Das Geheimnis der Bäume

Der Botaniker Francis Hallé zeichnet vor Ort den Regenwald

Das Geheimnis der Bäume

Der Film erzählt die Evolutionsgeschichte des Urwalds - und macht Bäume als Lebewesen begreifbar

Das Geheimnis der Bäume

Die Dreharbeiten fanden vom Juni bis zum November 2012 in Peru, Gabun und Frankreich statt

Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben