VG-Wort Pixel

Wissenstest Tierische Tricks


Wie jagen Delphine? Was macht den Mimic-Kraken einzigartig? Was machen Laubenvögel mit Kronkorken? Testen Sie Ihr Wissen!

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 12
Was hilft Delfinen bei der Jagd auf Fischschwärme?

a) Ein Gitter aus Luftblasen.

b) Wurfgeschosse aus Quallen.

c) Schnüre aus langem Seetang.

Frage 2 von 12
Pottwale fressen am liebsten Riesenkalmare und jagen oft in 500 Meter Tiefe. Riesenkalmare sind aber sehr wehrhaft. Wie überwältigen die Wale die Kalmare?

a) Mit ihrem Schwanz als Baseball-Schläger.

b) Mit ihrem Kopf als Rammbock.

c) Mit einer Schallkanone.

Frage 3 von 12
Der Bombardierkäfer schützt sich mit einem besonderen Abwehrtrick, der ihn sogar für die Raumfahrt interessant macht. Welchen?

a) Einen sehr dünnen, aber extrem stabilen Panzer, der sogar Schnabelhiebe wegsteckt.

b) Er ist ein wandelndes Sprengstofflabor und schießt seinen Feinden heiße, stinkende Gase ins Gesicht.

c) Er kann trotz seines extrem plumpen Körpers jedem Feind in Sekundenschnelle davon fliegen.

Frage 4 von 12
Vogelweibchen schauen ganz genau hin. Womit will der Gelbhosen-Pipra aus Mittelamerika seine Angebetete beeindrucken?

a) Mit Moonwalk.

b) Mit einer außergewöhnlichen Farbkombination.

c) Mit einer abgrundtiefen Stimme, die kilometerweit zu hören ist.

Frage 5 von 12
Was machen Laubenvögel mit Federn, CDs, Kronkorken, Strohhalmen oder Patronenhülsen?

a) Sie schützen sich damit vor Falken.

b) Sie dekorieren damit Ihre Balz-Arena.

c) Sie bauen damit Probenester.

Frage 6 von 12
Wenn tropische Pistolenkrebse auf die Jagd gehen, wird's für kleine Fische und andere Beute gefährlich. Was ist das Besondere an den Krebsen?

a) Sie erzeugen Luftblasen, die mit so lautem Knall implodieren, dass Beute betäubt wird.

b) Sie können mit ihren Scheren die Energie einer Pistolenkugel freisetzen, selbst härteste Muscheln sind chancenlos.

c) Eine der Scheren ist um 360 Grad drehbar - wie die Trommel eines Revolvers.

Frage 7 von 12
Der südamerikanische Schreckliche Pfeilgiftfrosch (Phyllobates terribilis) gehört zu den giftigsten Tiere überhaupt. Um seine Nachkommen vor Feinden zu schützen, hat er einen besonderen Trick.

a) Er vergiftet das Wasser im Tümpel, so dass nur seine Kaulquappen überleben.

b) Er erzeugt mit kräftigen Beinschlägen eine Strömung im Wasser.

c) Sie tragen die Kaulquappen huckepack.

Frage 8 von 12
Wie verwirren Steinmarder Kaninchen?

a) Mit Singen.

b) Mit Tanzen.

c) Mit Bewegungen wie in Zeitlupe.

Frage 9 von 12
Wie hält sich die Raupe des mittelamerikanischen Schwalbenschwanzes Fressfeinde vom Leib?

a) Durch extrem lange Haare - so ein Pelzknäuel schmeckt keinem Vogel.

b) Sie sieht wie Vogeldreck aus - wer will den schon fressen?

c) Durch ein extremes Gift. Davor warnt schon die knallrote Farbe der Raupe.

Frage 10 von 12
Jemand zeigt Ihnen im Regenwald einen verästelten Zweig mit Blättern, auf dem sich Gespenstschrecken befinden sollen. Sie sehen aber keine. Wo sind die Tiere?

a) Die Tiere sind so klein, dass sie sich unter den Blättern verstecken.

b) Im Zweig, es ragen nur die Fühler heraus.

c) Es sind die Blätter.

Frage 11 von 12
Sie haben eben noch vor der Küste Malaysias einen schwarz-weißen Oktopus beobachtet, sehen aber auf einmal nur noch Seesterne und Seeschlangen. Was ist passiert?

a) Der Oktopus hat eine ganz besondere Art von "farbloser Tinte", die ihn so gut wie unsichtbar werden lässt.

b) Der Oktopus kann so schnell fliehen, dass er sich scheinbar weggebeamt hat.

c) Der Oktopus hat sich verwandelt.

Frage 12 von 12
Abendpfauenaugen sind unscheinbare Nachtfalter, die tagsüber an Bäumen sitzen. Warum schrecken Vögel im letzten Moment zurück, wenn sie die Falter fressen wollen?

a) Die Falter pumpen sich auf und verdoppeln ihre Größe.

b) Die Falter versprühen stinkendes Sekret.

c) Die Falter öffnen blitzschnell die Flügel, auf denen riesige Augen sind.

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 12
Was hilft Delfinen bei der Jagd auf Fischschwärme?

a) Ein Gitter aus Luftblasen. ✔️

b) Wurfgeschosse aus Quallen. ❌

c) Schnüre aus langem Seetang. ❌

Bei der Jagd auf Fischschwärme jagen Delfine oft in Gruppen. Sie umkreisen den Fischschwarm immer enger und lassen dabei Luftblasen aufsteigen, die den Schwarm wie ein Gitter umgeben. Die Delfine müssen dann nur noch in die zusammengetriebene Fisch-Traube hineinbeißen und sich bedienen.

Frage 2 von 12
Pottwale fressen am liebsten Riesenkalmare und jagen oft in 500 Meter Tiefe. Riesenkalmare sind aber sehr wehrhaft. Wie überwältigen die Wale die Kalmare?

a) Mit ihrem Schwanz als Baseball-Schläger. ❌

b) Mit ihrem Kopf als Rammbock. ❌

c) Mit einer Schallkanone. ✔️

Pottwale nutzen Echolot nicht nur zur Orientierung und zur Ortung ihrer Leibspeise, sie können die Schallwellen nach heutigem Stand der Wissenschaft auch bündeln und gezielt auf die Kalmare abfeuern. Das wirkt wie eine Schallkanone und haut die Kalmare förmlich um, sie werden betäubt oder getötet und dann genüsslich verspeist. Die Schallkanone sitzt in speziellen Organen im Kopf.

Frage 3 von 12
Der Bombardierkäfer schützt sich mit einem besonderen Abwehrtrick, der ihn sogar für die Raumfahrt interessant macht. Welchen?

a) Einen sehr dünnen, aber extrem stabilen Panzer, der sogar Schnabelhiebe wegsteckt. ❌

b) Er ist ein wandelndes Sprengstofflabor und schießt seinen Feinden heiße, stinkende Gase ins Gesicht. ✔️

c) Er kann trotz seines extrem plumpen Körpers jedem Feind in Sekundenschnelle davon fliegen. ❌

Im Ernstfall knallt’s! Der Bombardierkäfer ist ein totaler Chemiefreak und produziert zwei Chemikalien, die er bei Gefahr in einer Explosionskammer in seinem Hintern mischt. Die Reaktion ist so heftig, dass Angreifern eine heiße, stinkende Substanz entgegen geschleudert wird. Ingenieure hoffen, dieses System für Raketen-Antriebe zu nutzen. Denn bei üblichen Antrieben wird Brennstoff mit hohem Druck in Brennkammern gespritzt, der Käfer braucht das nicht.

Frage 4 von 12
Vogelweibchen schauen ganz genau hin. Womit will der Gelbhosen-Pipra aus Mittelamerika seine Angebetete beeindrucken?

a) Mit Moonwalk. ✔️

b) Mit einer außergewöhnlichen Farbkombination. ❌

c) Mit einer abgrundtiefen Stimme, die kilometerweit zu hören ist. ❌

Vogelweibchen schauen ganz genau hin. Womit will der Gelbhosen-Pipra aus Mittelamerika seine Angebetete beeindrucken?

Frage 5 von 12
Was machen Laubenvögel mit Federn, CDs, Kronkorken, Strohhalmen oder Patronenhülsen?

a) Sie schützen sich damit vor Falken. ❌

b) Sie dekorieren damit Ihre Balz-Arena. ✔️

c) Sie bauen damit Probenester. ❌

Laubenvögel sind echte Architekten und begnadete Innenausstatter, die sich aus Zweigen üppige Balz-Arenen bauen und sie aufwändig mit Federn, Beeren oder Steinen dekorieren. In der Nähe menschlicher Siedlungen sammeln sie auch bunten Abfall als Deko. Der Seidenlaubenvogel steht total auf blau und streicht die Laubenwände innen sogar blau. Als Farbe dienen blaue Beeren, die er zermatscht und mit dem Schnabel aufpinselt.

Frage 6 von 12
Wenn tropische Pistolenkrebse auf die Jagd gehen, wird's für kleine Fische und andere Beute gefährlich. Was ist das Besondere an den Krebsen?

a) Sie erzeugen Luftblasen, die mit so lautem Knall implodieren, dass Beute betäubt wird. ✔️

b) Sie können mit ihren Scheren die Energie einer Pistolenkugel freisetzen, selbst härteste Muscheln sind chancenlos. ❌

c) Eine der Scheren ist um 360 Grad drehbar - wie die Trommel eines Revolvers. ❌

Eine der Scheren lässt sich wie ein Colt spannen und sichern. Löst der Krebs die Schere aus, schnappt sie derart schnell los, dass der erzeugte Hochdruckwasserstrahl das Wasser vor der Schere auf ein paar tausend Grad aufheizt und die Wasserdampfblase mit lautem Knall zerplatzt. Beute in bis zu drei Zentimeter Entfernung Nähe wird betäubt oder getötet, Feinden dröhnen die Ohren.

Frage 7 von 12
Der südamerikanische Schreckliche Pfeilgiftfrosch (Phyllobates terribilis) gehört zu den giftigsten Tiere überhaupt. Um seine Nachkommen vor Feinden zu schützen, hat er einen besonderen Trick.

a) Er vergiftet das Wasser im Tümpel, so dass nur seine Kaulquappen überleben. ❌

b) Er erzeugt mit kräftigen Beinschlägen eine Strömung im Wasser. ❌

c) Sie tragen die Kaulquappen huckepack. ✔️

Das Weibchen legt den Laich irgendwo an Land im Regenwald unter Blättern ab. Der männliche Frosch bleibt in der Nähe und trägt die Kaulquappen einzeln huckepack zu kleinen Tümpeln oder wassergefüllten Bromelien auf einem Baum, wo die Kaulquappen als Einzelkinder ohne Konkurrenz aufwachsen. Kaulquappen und Jungfrösche sind noch ungiftig, erst wenn sie bestimmte Insekten fressen, werden die Frösche giftig.

Frage 8 von 12
Wie verwirren Steinmarder Kaninchen?

a) Mit Singen. ❌

b) Mit Tanzen. ✔️

c) Mit Bewegungen wie in Zeitlupe. ❌

Um die flinken Kaninchen abzulenken und zu verwirren, legen Steinmarder echte Tanzeinlagen hin, sie hüpfen hoch, drehen sich um die eigene Achse, lassen sich auf den Rücken fallen, stellen sich tot und flitzen vor den Kaninchen hin und her, bevor sie irgendwann zuschlagen.

Frage 9 von 12
Wie hält sich die Raupe des mittelamerikanischen Schwalbenschwanzes Fressfeinde vom Leib?

a) Durch extrem lange Haare - so ein Pelzknäuel schmeckt keinem Vogel. ❌

b) Sie sieht wie Vogeldreck aus - wer will den schon fressen? ✔️

c) Durch ein extremes Gift. Davor warnt schon die knallrote Farbe der Raupe. ❌

Die abwechselnd weiße und schwarz-braune, leicht glänzende Raupe sieht wie frische Vogelkot aus. Den will bestimmt keiner fressen.

Frage 10 von 12
Jemand zeigt Ihnen im Regenwald einen verästelten Zweig mit Blättern, auf dem sich Gespenstschrecken befinden sollen. Sie sehen aber keine. Wo sind die Tiere?

a) Die Tiere sind so klein, dass sie sich unter den Blättern verstecken. ❌

b) Im Zweig, es ragen nur die Fühler heraus. ❌

c) Es sind die Blätter. ✔️

Die Insekten heißen Wandelnde Blätter und ahmen Laub perfekt nach, sogar Löcher und angefressene Ränder werden imitiert. Beim Laufen wiegen sich die Insekten hin und her, so das der Eindruck von windbewegten Blättern entsteht.

Frage 11 von 12
Sie haben eben noch vor der Küste Malaysias einen schwarz-weißen Oktopus beobachtet, sehen aber auf einmal nur noch Seesterne und Seeschlangen. Was ist passiert?

a) Der Oktopus hat eine ganz besondere Art von "farbloser Tinte", die ihn so gut wie unsichtbar werden lässt. ❌

b) Der Oktopus kann so schnell fliehen, dass er sich scheinbar weggebeamt hat. ❌

c) Der Oktopus hat sich verwandelt. ✔️

Der Mimic Octopus (Thaumoctopus mimicus) nimmt bei Gefahr die Form einer Qualle, Seeschlange oder eines Seesterns an.

Frage 12 von 12
Abendpfauenaugen sind unscheinbare Nachtfalter, die tagsüber an Bäumen sitzen. Warum schrecken Vögel im letzten Moment zurück, wenn sie die Falter fressen wollen?

a) Die Falter pumpen sich auf und verdoppeln ihre Größe. ❌

b) Die Falter versprühen stinkendes Sekret. ❌

c) Die Falter öffnen blitzschnell die Flügel, auf denen riesige Augen sind. ✔️

Die Falter haben rote Unterflügel, auf denen auch noch blau umrandete Flecken sind, die wie riesige Augen aussehen. Da bekommt es jeder Vogel mit der Angst zu tun.


Mehr zum Thema