Der Musiker Jack Johnson, umgeben von Plastikmüll
Der Musiker Jack Johnson hat ein Video in seiner Heimat Hawaii gedreht. Am Strand. Statt einer traumhaften Kulisse zeigt er allerdings die unfassbare Vermüllung der Inseln
Trotziges Kleinkind
Vorschläge zum effektiven Natur-, Umwelt- und Klimaschutz stoßen immer öfter auf aggressive Kritik. Um das zu verstehen, hilft ein Blick auf die menschliche Psyche, findet GEO.de-Redakteur Peter Carstens. Ein Kommentar
Kaffee-Handmühle
Früher war nicht alles besser. Aber von Hand gemahlener Kaffee ist so gut, dass wir uns wundern, warum das nicht längst alle machen
Urban Gardening
Keine Lust mehr auf graue Stadtfassaden? Auch ein Großstadtdschungel bietet Ihnen viele Möglichkeiten, die Natur zu unterstützen und Tierarten ein neues Zuhause zu bieten. Mit diesen Tipps zeigen wir Ihnen, wie.
Insektenburger
Der Verkauf von Insekten zum Verzehr ist in der Schweiz seit Anfang 2017 legal. Nun kommen die ersten Produkte in den Handel. Die sehen nicht nur recht appetitlich aus, sondern sind auch gut fürs Klima
Leitungswasser
Nachhaltiges Leben beginnt schon in den eigenen vier Wänden. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie mit wenig Aufwand schon viel Zuhause erreichen können und damit das Klima schützen.
Katze rohes Fleisch
Unsere vierbeinigen Freune torpedieren ungewollt unsere Klimaschutz-Bemühungen. Vor allem, weil sie Massen von Fleisch vertilgen
Fahrradhotel in Malmö
In der südschwedischen Metropole ist ein neuartiges Hotel entstanden, dass für Menschen gedacht ist, die gern mit dem Rad reisen oder sich in der Stadt mit einem solchen bewegen möchten
Aqaponik-Anlage des IGB am Müggelsee
Aquafarmen gelten als Dreckschleudern in Meeren und Flüssen. Doch nun entstehen in immer mehr Großstädten nachhaltige Anlagen: Sie produzieren nebenbei auch noch Gemüse
Elektroauto
Wie steht es mit Ihren Kenntnissen zu E-Autos und Co.? Testen Sie Ihr Expertenwissen in unserem Quiz
Toter und lebendiger Baum
Die Menschheit hat heute alle verfügbaren natürlichen Ressourcen für 2017 erschöpft. Wenn die Erdbevölkerung so weiterlebt, brauchen wir bis 2030 zwei Planeten, um den Bedarf an Nahrung und erneuerbaren Rohstoffen zu decken
Stuttgart
In Stuttgart zeigt sich, wo wir in Sachen Verkehrspolitik stehen: Das Recht der Bürger auf ungiftige Atemluft muss vor Gericht erstritten werden. Ein Kommentar zum Stuttgarter Diesel-Urteil von Umwelt-Redakteur Peter Carstens
Papierkorb
Die Papierherstellung verschlingt große Mengen Holz, Energie und Wasser. Wir sagen Ihnen, was Sie tun können, um weniger Papier zu verbrauchen
Mädchen spielt mit Plastikbausteinen
Forscher haben errechnet, wie viel Tonnen Plastik die Menschheit seit 1950 produziert hat - und wie viel davon recycelt wurde. Die Zahlen sind erschreckend
Geriebene Zitronenschale
Verarbeiten wir Orangen oder Zitronen, essen wir nur das Fruchtfleisch. Dabei lassen sich aus den Schalen viele Dinge herstellen! Wir verraten acht davon.
Hühnerküken
Der Lebensmittelkonzern bietet ab sofort deutschlandweit Eier von Zweinutzungshühnern an - und will so dazu beitragen, das Kükenschreddern zu beenden
Monaco, Dachgärten
Der zweitkleinste Staat der Welt könnte einen Teil seiner Gemüseimporte fortan selbst produzieren. Die Idee einer jungen Schweizerin soll dabei helfen
Gemüsekiste vor SirPlus
Ein Laden und ein Onlineshop nur Abgelaufenes, Krummes und Schiefes: Drei junge Unternehmer wollen mit einer guten Idee die Lebensmittelverschwendung stoppen
Hygieneartikel selbermachen
Vieles können Sie ohne großen Aufwand selber machen, anstatt sie teuer einzukaufen. Selbstgemachte Hygieneprodukte sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern oft auch günstiger und ganz ohne Chemie.
Tomatenverkauf auf dem Markt
Jetzt beginnt die Tomaten-Saison. Das ist gut für's Klima, denn saisonale Tomaten sind hundert mal weniger klimaschädlich als Gewächshaus-Ware
Papierrecycling
Deutschland verbraucht so viel Papier wie kaum ein anderes Land. Führt gutes Papierrecycling zu sorgloser Verschwendung? Und welche Alternativen gibt es?
Handy wird mit Energie aus Bioreaktor aufgeladen
Zu schade zum Wegspülen: Britische Forscher haben einen Bioreaktor entwickelt, der Urin in Strom verwandelt
Sonnenschutz
Endlich raus in die Natur, in die Sonne und an den Strand – ohne Reue: Diese einfachen Mittel helfen gegen die häufigsten Urlaubsleiden
bio.lose in Hamburg
Viele Produkte sind in Plastik eingeschweißt – manche gleich zwei oder drei Mal. Das kostet Ressourcen, verschlingt Energie und hat Folgen für die Umwelt. Das Problem und die Lösung liegen in unserem Konsum: Moritz und Marc von Bio.lose...

Seiten