VG-Wort Pixel

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Die nachhaltigsten Design-Produkte Deutschlands

Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Das „Shiftphone“ setzt ein Statement gegen Elektroschrott
Das „Shiftphone“ setzt ein Statement gegen Elektroschrott
© PR
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis hat erstmalig Unternehmen und Produkte im Bereich Gestaltung ausgezeichnet – jetzt stehen die Sieger fest

Es ist so etwas wie der Grammy der deutschen Nachhaltigkeitsbranche: Erstmals vergab die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises (DNP) in diesem Jahr Auszeichnungen im Bereich Design.

Aus insgesamt 104 Finalisten wählte die hochkarätig besetzte Jury nun 36 Preisträger aus. In den Kategorien „Ikonen“, „Vorreiter“ und „Zukunftsvisionen“ prämierten die Experten kreislauffähige Mode, Möbel aus neuartigen Materialien, ressourcensparende Verpackungslösungen oder nachhaltige Bau- und Mobilitätskonzepte – entwickelt von Start-ups ebenso wie internationalen Großkonzernen, „Young Professionals“ oder Herstellern von Designklassikern.

Zu den Preisträgern gehören der Reifenhersteller Schwalbe mit einem Rücknahme- und Recyclingsystem für alte Fahrradschläuche, das „Shiftphone“, das leicht reparierbar ist und in einem Pfandsystem zurückgegeben werden kann, und Neolign, ein neuartiger Möbelwerkstoff aus Industrieabfällen. Ausgezeichnet wurde der Personenzug Mireo von Siemens, der mit Batterien, zukünftig aber auch mit Wasserstoff betrieben werden kann, ein dezentrales Regenwassermanagementsystem, die kreislauffähigen Verpackungen der Marke Frosch ebenso wie die wiederverwendbare Menstruationstasse Lunette oder die Mehrwegwindel Sumo.

Große Diversität der prämierten Produkte und Dienstleistungen

„Alle Sieger eint ihr Potential, den Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit voranzutreiben – auf ganz unterschiedliche Art“ sagt Juror Tobias Lutz, Gründer der Plattform Architonic. „Wir hoffen, dass die Auszeichnung die Unternehmen unterstützt, sich dank der Dynamik dieser Leitidee im Markt zu positionieren und andere zu motivieren, ebenfalls an innovativen Projekten zu arbeiten.“

Die Preisverleihung findet wegen der Corona-Pandemie „hybrid“ statt – mit per Video zugeschalteten Gästen. Das Online-Event ist Teil des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstages, der in Düsseldorf abgehalten wird – unter dem Motto: „Mit Transformation aus der Krise“. Gastredner sind unter anderen Vizekanzler Olaf Scholz, Bestsellerautorin Maja Göpel und der US-Ökonom Jeremy Rifkin.

Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Schon seit 2008 zeichnet der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Ideen in acht verschiedenen Kategorien aus, darunter Unternehmen, Städte und Gemeinden, Architektur und Start-ups.

Das neu geschaffene Siegel "DNP Design" soll laut den Initiatoren "Konsument/innen Orientierung geben, wenn es darum geht, nachhaltige Alternativen zu finden".


Neu in Natur