Mythos #1

"Die Energiewende hat nichts gebracht – aber 300 Milliarden Euro gekostet"

Richtig ist: Seit dem Jahr 2005 wurden insgesamt 152 Milliarden Euro – nicht ausgegeben – sondern investiert. Und zwar durch die EEG-Förderung. Laut Bundeswirtschaftministerium hat das zu „wirtschaftlichen Impulsen“ im Wert von 240 Milliarden Euro geführt. Wenn man die eingesparten Emissionen und die durch sie vermiedenen Umweltschäden und weitere Effekte einrechnet, ergibt sich laut Claudia Kemfert, Wirtschaftswissenschaftlerin am Deutschen Institut für Wirtschaftsförderung (DIW), sogar ein Plus von mehr als 300 Milliarden Euro.