Aussaat-Becherchen

Aus einem Eierkarton, Frischhaltefolie und Klebeband lässt sich ein Mini-Gewächshaus bauen – Pflanztöpfchen inklusive!
 

So geht's: Zuerst mit dem Cutter vorsichtig ein Fenster in den Kartondeckel schneiden. Dann mit Klebeband ein passendes Stück Frischhaltefolie über das Fenster kleben, danach die Vertiefungen mit Aussaaterde füllen und zum Schluss die Pflanzen säen. Angießen nicht vergessen!

Wurzelsperre

Manche Pflanzen haben einen starken Ausbreitungsdrang, zum Beispiel Minze. Um diese sanft in die Schranken zu weisen, kann man sie mit einer Wurzelsperre versehen.


So geht's: Erst ein Loch oberhalb des Bodens in die Seitenwand bohren und dann den Boden mit einer starken Haushaltsschere herausschneiden. Danach die Pflanze in dem bodenlosen Eimer in die Erde setzen.

Eierschalen-Dünger

Kalkliebende Kräuter, wie Thymian, Salbei und Lavendel, freuen sich über einen Dünger aus Eierschalen. Diese ganz klein zerbröseln und direkt ins Beet geben.


Übrigens: Schnecken mögen es gar nicht, über zerbrochene Eierschalen zu kriechen. Man kann mit den Schalen daher auch kleine "Schutzwälle" um Salatpflanzen anlegen.

Weitere Tricks zur Schneckenabwehr finden Sie hier.

Kartoffelwasser

An Tontöpfen oder auf Terrassen und Wegeplatten bilden sich manchmal Algen. Besonders an schattigen Stellen entdeckt man dann die grünen Beläge. Den Algen kann man mit dem Wasser, in dem Kartoffeln gekocht wurden, zu Leibe rücken.Dazu das Kochwasser abkühlen lassen und dann damit über die Beläg schrubben.
 

Hinweis: Die Algen werden sich nach einiger Zeit wieder bilden. Dann muss erneut geschrubbt werden.

Zitrus-Power

Schmutzige, erdverkrustete Finger, die mit Wasser und Seife allein nicht so recht sauber werden wollen, kann man in einer ausgepressten Zitrone hin und her drehen. Danach noch einmal ganz normal mit Seife waschen!

Das Buch zur Strecke

Ob im Boden oder in Töpfen: Gärtnern bedeutet Experimentieren und kreativ Reagieren. Denn die Natur bringt so viele unerwartete Impulse hinein, dass man manchmal ganz schön erfinderisch werden muss.

Antje Krause hat in ihrem Buch für jede Eventualität einen Lifehack parat und verrät insgesamt 222 Tipps, Tricks und schnell gemachte Kreativideen, damit Garten und Balkon noch schöner, gesünder und aufgeräumter werden.
 

  • Antje Krause: Trick 17 - Garten & Balkon, 222 geniale Lifehacks für drinnen und draußen, TOPP/Frechverlag; 320 Seiten; etwa 17 Euro
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben