Eierschalen

Eierschalen sind echte Kraftpakete voller Mineralien, die bei der Hausarbeit ebenso hilfreich sind wie im Garten. Es wäre geradezu eine Verschwendung, Eierschalen nach dem Kochen oder Backen wegzuwerfen.
 

Im Garten:

  • Eierschalen im Kompost erhöhen den Kalziumgehalt.
  • Beim Anbau von Tomatenpflanzen verhindert eine Handvoll Eierschalen im Pflanzloch Kalziummangelzustände wie beispielsweise die Blütenendfäule.
  • Verstreute Eierschalen im Beet hindern Schnecken und andere Schädlinge daran, sich an den Pflanzen satt zu essen.

Im Haus:

  • Eierschalen, die in einem kleinen, verknoteten Beutel mit in die Waschmaschine gegeben werden, lassen weiße Wäsche wieder strahlen.
  • Gegen hartnäckige Kalkflecken in Gläsern hilft eine Mischung aus Eierschalen und Zitronensaft. Einfach die Mischung in das verkalkte Gefäß geben und einige Tage einwirken lassen. Danach die Mischung ausschütten und das Glas wie gewohnt mit etwas Seifenlauge reinigen - danach blitzt und blinkt es wie neu.
  • Eierschalen lassen sich mit etwas Bienenwachs, einem Docht und ein paar Tropfen ätherischen Öls in Duftkerzen verwandeln: Einfach Bienenwachs und Öl in die Schalen füllen, den Docht hineinstecken und erkalten lassen.