1. Cabernet Sauvignon in Deutschland

Schon heute gedeihen schwere rote Rebsorten wie Cabernet Sauvignon oder Merlot auf deutschen Weinhängen, sie machen aber nur einen geringen Anteil des Weinbaus aus. Nimmt in den kommenden Jahrzehnten die Zahl an Hitzetagen und tropischen Nächten weiter zu, könnten insbesondere sonnige Südlagen zu warm für hitzeempfindliche Sorten wie den Riesling werden, prognostiziert das Deutsche Weininstitut, ein Vermarktungsbüro der deutschen Weinwirtschaft. Schon jetzt profitieren außerdem die nördlichsten deutschen Gebiete wie etwa die Mansfelder Seen bei Höhnstedt – ihr Wein dürfte künftig besser werden.