Eiserner Steg, Frankfurt

Ich warte ja schon "etwas" länger auf die Gelegenheit Frankfurt im Nebel abzulichten. Bislang kam leider immer etwas dazwischen. Entweder ich war gerade irgendwo anders unterwegs, oder aber ich hatte aus anderen Gründen keine Zeit. Doch Mitte Oktober war es dann soweit. Der Nebel waberte durch die Stadt und Zeit hatte ich zufällig auch endlich einmal! Also bin ich in den frühen Morgenstunden mit der Kamera und Stativ ein wenig am Main entlang geschlendert. Gehofft hatte ich eigentlich darauf, die Skyline zumindest noch schemenhaft auf der anderen Mainseite erkennen zu können, doch der Nebel war zu dicht. Eine Station meines "Rundgangs" war der 1886 erbaute Eiserne Steg. Damals von Frankfurter Bürgern finanziert, diente sie in all den Jahren nur dem Zweck die Fußgänger von "Hibb de Bach nach Dribb de Bach" zu bringen. Heutzutage nutzen unzählige Verliebte die Brückengeländer aber auch gerne um ihre Liebesschlösser anzubringen.

GEO Fotografie-Newsletter