VG-Wort Pixel

Frage des Tages: 8.5.2020 Was gilt bis heute als die große Wende in der deutschen Erinnerungspolitik?

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 1
Am 8. Mai endete der Zweite Weltkrieg offiziell. Was gilt bis heute als die große Wende in der deutschen Erinnerungspolitik?

a) Die Gründung der „Neuen Zeitung“ in München.

b) Die Rede von Richard von Weizsäcker 1985.

c) Die Potsdamer Konferenz 1945.

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 1
Am 8. Mai endete der Zweite Weltkrieg offiziell. Was gilt bis heute als die große Wende in der deutschen Erinnerungspolitik?

a) Die Gründung der „Neuen Zeitung“ in München. ❌

b) Die Rede von Richard von Weizsäcker 1985. ✔️

c) Die Potsdamer Konferenz 1945. ❌

Am 7. Mai 1945 unterzeichnete Generaloberst Alfred Jodl im Hauptquartier der Alliierten im französischen Reims die bedingungslose Kapitulation der deutschen Armee - sie trat einen Tag später in Kraft. Lange galt der 8. Mai in Deutschland als Tag der Niederlage, wenn überhaupt darüber gesprochen wurde. Gustav Heinemann nannte 1970 die Kapitulation eine Befreiung. Die Rede von Richard Weizsäcker zum 40. Jahrestages des Kriegsendes gilt heute als deutliches Signal für ein solches Verständnis des Datums.In anderen Ländern ist der 8. Mai gesetzlicher Feiertag, er wird als „Victory in Europe“ gefeiert, als Sieg über den Faschismus. In Deutschland gibt es Petitionen und Initiativen, die einen gesetzlichen Feiertag fordern. Zugleich versuchen aber bis heute Neonazis, den Gedenktag zu vereinnahmen.Mehr zum Kriegsende in Deutschland finden Sie in der aktuellen Ausgabe von GEO Epoche "Die Stunde Null: Deutschland im Jahr 1945".

Mehr zum Thema