VG-Wort Pixel

Frage des Tages: 21.10.2019 Wofür erhiehlt Emil von Behring den Medizin-Nobelpreis?

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 1
Wofür erhiehlt Emil von Behring den Medizin-Nobelpreis?

a) Er entwickelte einen Impfstoff gegen Diphtherie.

b) Er entdeckte den Träger menschlicher DNA - die Chromosomen.

c) Er führte die weltweit erste erfolgreiche Transplantation an Menschen durch.

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 1
Wofür erhiehlt Emil von Behring den Medizin-Nobelpreis?

a) Er entwickelte einen Impfstoff gegen Diphtherie. ✔️

b) Er entdeckte den Träger menschlicher DNA - die Chromosomen. ❌

c) Er führte die weltweit erste erfolgreiche Transplantation an Menschen durch. ❌

Heute stellt Diphtherie in den meisten westlichen Ländern keine große Gefahr mehr dar - in Deutschland gibt es seit den 1980er Jahren nur noch Einzelfälle. Zu den Lebzeiten von Emil von Behring sah das noch ganz anders aus. Als es ihm und seinem japanischen Forscherkollegen Shibasaburo Kitasato 1890 zum ersten Mal gelang, Kaninchen gegen die Infektionskrankheit zu impfen, fielen ihr allein in Deutschland jedes Jahr rund 50.000 Kinder zum Opfer. Bald stellten sie ein Präparat mit Antitoxinen her, das auch Menschen schützt - in den Arztpraxen waren die Fläschchen auch als "Behring'sches Gold" bekannt. Die Infektionsrate bei Kindern sank mit der Einführung des Impfmittels auf ein Fünftel, Eltern schrieben bewegende Dankesbriefe an Emil von Behring. 1901 erhält er als erster Deutscher den Medizin-Nobelpreis - er habe "dem Arzt eine erfolgreiche Waffe im Kampf gegen Krankheit und Tod gegeben", heißt es in der Begründung des Nobelpreiskommitees.


Neu in Mitmachen