VG-Wort Pixel

Frage des Tages: 30.4.2019 Warum setzten die Wiener im 16. Jahrhundert Hirschgeweihe auf den Stephansturm?

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 1
Warum setzten die Wiener im 16. Jahrhundert Hirschgeweihe auf den Stephansturm?

a) als Zeichen für Neuanfang, nach dem ein Brand die Kirche zerstört hatte

b) als Blitzableiter

c) zum Schutz vor bösen Geistern

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 1
Warum setzten die Wiener im 16. Jahrhundert Hirschgeweihe auf den Stephansturm?

a) als Zeichen für Neuanfang, nach dem ein Brand die Kirche zerstört hatte ❌

b) als Blitzableiter ✔️

c) zum Schutz vor bösen Geistern ❌

Im 16. Jahrhundert wurden auf die oberen acht Spitzen des Wiener Stephansturmes Hirschgeweihe gesetzt. Denn die Menschen waren überzeugt, dass noch nie ein Hirsch von einem Blitz getroffen worden und daher sein Geweih ein guter Schutz sei. Das belegt eine Urkunde aus dem Jahre 1551. Erst im Jahre 1449 war der Stephansturm durch einen Blitzeinschlag verbrannt.


Neu in Mitmachen