VG-Wort Pixel

Frage des Tages: 1.2.2018 Worauf geht die Redewendung "einen Eiertanz aufführen" zurück?

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 1
Worauf geht die Redewendung "einen Eiertanz aufführen" zurück?

a) auf die Balz der Kraniche

b) auf ein Werk von Johann Wolfgang von Goethe

c) auf einen Brauch des französischen Hochadels

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 1
Worauf geht die Redewendung "einen Eiertanz aufführen" zurück?

a) auf die Balz der Kraniche ❌

b) auf ein Werk von Johann Wolfgang von Goethe ✔️

c) auf einen Brauch des französischen Hochadels ❌

Wer „einen Eiertanz aufführt“, der windet sich in einer schwierigen Lage und will mit seinen Worten niemanden verletzen. Die Redewendung geht vermutlich auf ein Werk von Johann Wolfgang von Goethe zurück. Der deutsche Dichter hatte ein Mädchen beobachtet, das Eier in einem bestimmten Muster auf einen Teppich legte und mit verbundenen Augen zwischen ihnen tanzte. Kein einziges Ei ging zu Bruch. Goethe erwähnte den Eiertanz in seinem Werk „Wilhelm Meisters Lehrjahre“.

Neu in Mitmachen