Anzeige
Anzeige

Frage des Tages: 13.09.16 Was macht Brot für Reizdarm-Patienten verträglicher?

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 1
Was macht Brot für Reizdarm-Patienten verträglicher?

a) alte Getreidearten wie Einkorn

b) traditionelle Backtriebmittel wie Pottasche

c) längere Gehzeiten für den Teig

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 1
Was macht Brot für Reizdarm-Patienten verträglicher?

a) alte Getreidearten wie Einkorn ❌

b) traditionelle Backtriebmittel wie Pottasche ❌

c) längere Gehzeiten für den Teig ✔️

Viele Reizdarm-Patienten haben nach dem Verzehr von Brot unangenehme Blähungen. Vermutlich sind die Beschwerden auf spezielle Zucker zurückzuführen, die unverdaut in den Dickdarm gelangen und dort die Bildung von großen Gasmengen auslösen. Nach einer Studie der Universität Hohenheim ist diese Unverträglichkeit nicht in erster Linie auf die Getreidesorte, sondern auf die Art der Zubereitung zurückzuführen. Betroffene können von traditionellen Backtechniken profitieren, bei denen der Teig lange geht und problematische Bestandteile bis zum Backen bereits abgebaut sind. Die Studie ist kürzlich in der Fachzeitschrift „Journal of Functional Foods“ erschienen.

Neu in Mitmachen

VG-Wort Pixel