Logo GEO Wissen Gesundheit

PAPRIKA

In Streifen geschnitten, eignen sich Paprikafrüchte gut zum Knabbern; schon Kleinkinder vertragen sie problemlos. Das Gemüse aus der Familie der Nachtschattengewächse (der auch Kartoffel, Tomate und Aubergine angehören) enthält mehr Vitamin C als Orangen, dazu Vitamin A und E, nur wenig Zucker und fast kein Fett. Die Karotinoide, die den roten und gelben Früchten ihre Farbe geben, sollen krebsvorbeugend wirken. Manche Heranwachsende mögen auch schärfere Varianten wie Peperoni – das enthaltene Capsaicin wirkt entzündungshemmend und gegen Magenbeschwerden.

nach oben