Logo GEO Wissen Ernährung

Das Eiweiß aus dem Untergrund: Die Erdnuss

Die Erdnuss wächst ungewöhnlich heran: Die Pflanze senkt ihre Früchte mithilfe eines besonderen Stiels in den Boden ab, sodass sie im Erdreich reifen. Botanisch gehört die Erdnuss zu den Hülsenfrüchten und zeichnet sich wie Bohnen und Linsen durch einen hohen Eiweißanteil aus – und durch reichlich Folsäure. Dieses hitzempfindliche Vitamin geht beim Kochen zum großen Teil verloren, weshalb man Erdnüsse direkt aus der Schale genießen sollte.

Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben