Logo GEO Spezial
REISEN. ENTDECKEN. ERLEBEN

Rezept: Pasta all’amatriciana Rezept: Pasta all’amatriciana

Roms beste Pasta? Die können Sie sich entweder in der Osteria La Quercia servieren lassen – oder mit diesem Rezept selber zaubern: Bucatini mit einer deftigen Tomatensauce. Geht schnell und schmeckt

1. 200 g Guanciale (ungeräucherter italie­nischer Speck von der Schweinebacke; er­satzweise Pancetta, ungeräucherter Bauchspeck) und 200 g weiße Zwiebeln in feine Streifen schneiden. 1 getrockneten roten Peperoncino fein hacken. Geschälte Tomaten (1 Dose, 400 g) zerdrücken, Stielansätze und mögliche Schalenreste dabei entfernen. Dose mit 150 ml Wasser auffüllen und es später zur Sauce geben.

2. 5 EL bestes Olivenöl in einem Topf nicht zu stark erhitzen. Speck und Zwiebeln darin hellbraun anbraten. Tomaten, das Wasser aus der Tomatendose und Peperoncino zugeben, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Offen bei mittlerer Hitze 15 Mi­n. köcheln lassen.

3. Inzwischen 280 g Bucatini (etwa Bucatino Classico von Romita oder Bucatini Latini bei Manufactum, ersatzweise Spaghetti) in sprudelndem Salzwasser nach Packungsanleitung 7–8 Min. kochen lassen. Abgießen, nicht abschrecken und tropfnass in den Sugo geben. Einmal aufkochen und auf die Teller verteilen.

4. Mit frisch geriebenem Pecorino (ersatzweise Grana Padano oder Parmesan) und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer servieren. Für 4 kleine Portionen, 30 Min. Zubereitungszeit.

Rezept: Pasta all’amatriciana

Pasta all’amatriciana