Logo GEO Spezial
REISEN. ENTDECKEN. ERLEBEN

Abenteuer Mit diesen Tipps lässt sich Neuseeland aktiv entdecken

Mehrere Breitengrade und Vegetationszonen, Tausende Küstenkilometer – Neuseeland bietet reichlich Platz für Abenteuer an der frischen Luft. Wie wäre es mit Tauchen? Höhlenwandern? Segeln? Kanusport? Bitte sehr!
Neuseeland mit dem Fahrrad erkunden

Neuseeland mit dem Rad erkunden

Die "Great Rides"
Radfahren ist in Neuseeland so populär geworden, dass immer mehr Strecken für Anfänger und Fortgeschrittene ausgewiesen werden. Die besten 22 tragen das Label »Great Rides« (das Pendant zu den »Great Walks«
der besten Wanderwege). Das gesamte Radwegenetz heißt »New Zealand Cycle Trail«. www.nzcycletrail.com

Auf der Südinsel: Otago Central Rail Trail
In Clyde startet die beliebte 152 Kilometer lange Strecke, die in vier Tagen auf einer alten Goldgräberroute bis nach Middlemarch führt. Die stillgelegte Bahnstrecke von 1907 windet sich durch die einsame Idylle Otagos vorbei an kleinen Orten mit Cafés und Pubs. Der flache Trail kann zu jeder Jahreszeit und mit Kindern gefahren werden. www.otagocentralrailtrail.co.nz

Nordinsel: Hauraki Rail Trail
In drei Tagen von Thames am Beginn der Coromandel-Halbinsel ins südlich gelegene Waihi und Te Aroha: Der 80 Kilometer lange »Hauraki Rail Trail« gilt als die einfachste Fahrradstrecke Neuseelands und folgt einer alten Zugstrecke durch Tunnel, dichten Buschwald, idyllisches Farmland und die spektakuläre Karangahake-Schlucht. www.haurakirailtrail.co.nz

Neuseeland
Gewinnspiel
Wir verlosen zwei Flüge nach Auckland!
Fliegen Sie zu zweit von Deutschland nach Auckland und zurück – Air New Zealand bringt Sie bequem in knapp 30 Stunden ans Ziel Ihrer Urlaubsträume. Beantworten Sie einfach unsere Frage richtig und mit etwas Glück geht es schon bald für Sie an andere Ende der Welt

Kajak und Kanu in Neuseeland

Auf dem Wasser die Maori-Kultur kennenlernen
Hone Mihaka gehört zum Stamm der Ngapuhi. Im waka, dem Kanu der Ureinwohner, steuert er seine Gäste über den Waitangi River bis zu den Haruru-Wasserfällen an der Bay of Islands und erzählt von Maori-Mythen und Legenden – eine authentische Erfahrung.

Taiamai Tours Heritage Journeys, RD2 Te Ahuahu Rd, Bay of Islands, Tel. 09-405 99 90, www.taiamaitours.co.nz, ab 80 €

Wander-Kajak-Tour auf der Südinsel
Etliche Buchten, Sandstrände, türkisfarbenes Wasser, Granitklippen: Der Abel-Tasman-Nationalpark an der Nordküste der Südinsel geizt nicht mit seiner Paradies-Attitüde. Bei einer Drei-Tages-Tour machen Sie mal im Kajak Strecke, mal laufen Sie in Wanderschuhen die Küste entlang.

Marahau Sea Kayaks, Marahau, Franklin St, Tel. 03-527 81 76 www.msk.co.nz, ab 150 € (u. a. inkl. Campingpass, Kajak-Miete und -Transport)

Paddelnd Fjorde erkunden
Majestätische Gipfel, spektakuläre Wasserfälle, kristallklares Wasser und eine einzigartige Flora und Fauna – kein Wunder, dass die UNESCO das Fiordland zum Weltnaturerbe erklärt hat. Wer Milford und Doubtful Sound hautnah erleben will, steigt ins Kajak. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener ist egal: Die Touren variieren in Dauer und Schwierigkeitsgrad.

Rosco’s Milford Kayaks, Te Anau, 72 Town Centre, Tel. 03-249 85 05, www.roscosmilfordkayaks.com, ab 65 € p. P.

Tauchen in Neuseeland

Zwischen den Wellen

Wellen der Begeisterung
Wellenreiten ist auf der Halbinsel Taranaki Lebensart. Keine andere Küstenlinie südlich von Hawaii hat mehr Wellenbrecher pro Kilometer. 365 Tage im Jahr kann man sich am Ohawe, am Kaupokonui Beach oder am Kina-Road-Strand aufs Brett schwingen. In der Surfschule mit Equipment- Verleih am Oakura Beach in New Plymouth sind Anfänger und Profis gut aufgehoben.

The Beach Street Surf Shop, Nordinsel, New Plymouth, 39 Beach St, Tel. 06-758 04 00

Unter Wasser
Mit Schnorchel oder Tauchausrüstung geht es von der Tutukaka Coast zu den rund 23 Kilometer entfernten Poor Knights Islands, die als bestes subtropisches Tauchparadies der Welt gehandelt werden. Durch warme Meeresströmungen hat sich auf altem vulkanischen Grund und in der weltgrößten Meereshöhle ein artenreiches maritimes Paradies gebildet, das sogar Jacques Cousteau beeindruckte.

Dive Tutukaka, Tutukaka, Marina Rd, Tel. 09-434 38 67, www.diving.co.nz

Achtung Abenteuer

Deep Canyoning auf der Südinsel
In Wasserfälle abseilen, sich treiben lassen, schwimmen, von Klippen springen, über Gesteinsrutschen flussabwärts schießen – Canyoning in den Flussläufen um Wanaka ist die perfekte Tour für wasserverliebte Abenteurer.

Wanaka, Ardmore St, Tel. 03-443 79 22, www.deepcanyon.co.nz, ab 12 Jahren, ab ca. 142 €/5 Std.

Bungeejumping, dort wo es erfunden wurde
Bei Queenstown liegt der Geburtsort des kommerziellen Bungeespringens. 1987 machte der Neuseeländer AJ Hackett mit seinem Sprung vom Eiffelturm weltweit auf sich aufmerksam und initiierte den Abenteuertourismus in Neuseeland. Gut 43 Meter über dem Kawarau River springen heute Wagemutige mit Gummiseil an den Füßen in die Tiefe.

Kawarau River, AJ Hackett Bungy, Queenstown, Shotover St, Tel. 09-360 77 48, www.bungy.co.nz, ab ca. 122 €

Black Water Rafting auf der Nordinsel
In der Ruakuri-Höhle in Waitomo kann man »Black Water Rafting« betreiben, eine Mischung aus Höhlenklettern und Canyoning. Mit Helmen und in Neoprenanzügen seilen sich die Teilnehmer ab in das unterirdische Labyrinth aus Stalagmiten und Stalaktiten, treiben in Autoschläuchen durch die von blau schimmernden Fäden der Pilzmückenlarve beleuchtete Dunkelheit und klettern in Wasserfällen im Höhlensystem.

Waitomo Glowworm Caves & Tours, Nordinsel, Waitomo, 39 Waitomo Village Rd, Tel. 07-878 82 28, www.waitomo.com, ab ca. 82 €