GEO SAISON Nr. 12/2015 GEO SAISON Nr. 12/2015 - Die besten neuen Reiseziele 2016
Lade Seiten...
Ausgabe bestellen Abonnieren

Fernweh

TASMANIEN: Frühstück im See SCHWEIZ: Lichtkugel am Gipfel HAVANNA: Abschied von gestern MALLORCA: aus Himmelssicht

Navigator

Skigebiete: Schneewolken 2.0 Die neuen GEO-Kalender 2016 Couch-Travelling: Filmtipps

Fernreise: Malediven

Unser Team suchte das wahre Leben der Paradies-Inseln im Indischen Ozean und entdeckte ein spannendes Reiseland jenseits der Luxusresorts

Porträt: Lissabon

Im Dezember sonnt sich Portugals Hauptstadt im weichen Winterlicht. Drei Lissaboner verraten, wo sich jetzt der Zauber erleben lässt

Abenteuer: Madhya Pradesh

Tempel, Paläste, Tiger und Gebirgswälder: Rajasthans schöne Nachbarin war selbst für unseren einheimischen Autor eine indische Neuentdeckung

Landpartie: Latium

Dieser Geheimtipp liegt vor den Toren Roms: ein Stück ursprüngliches Italien

Entdeckung: Westaustralien

Einmal im Leben ... mit Walhaien tauchen, in die Urzeit blicken, rote Weite überfliegen - im Land der Naturwunder

Scout: Europas Kulturhauptstädte 2016

BRESLAU: Die Stadt an der Oder zieren Prachtbauten, der modernste Konzertsaal Polens und das Toleranzviertel SAN SEBASTIÁN: Das baskische Seebad trumpft mit seiner muschelförmigen Stadtbucht und den köstlichen Pintxos auf

Weitere Rubriken

Editorial Reporter unterwegs Info-Service Impressum Vorschau Zimmer mit Aussicht Anzeigenrubriken

In dieser Ausgabe erschienen

San Sebastián - die besten Tipps für die baskische Stadtschönheit
Die bildschöne Altstadt, der Stadtstrand, Pintxos-Bars und Sterne-Restaurants: Das baskische Seebad macht alle Sinne glücklich
36 Stunden Lissabon im Winter
Graue Jahreszeit? Nicht hier. Portugals Hauptstadt leuchtet jetzt unter einem sepiafarbenen Schleier. Wir haben Tipps, wo es am schönsten ist
Wettrüsten in den Alpen
Die vom Wetter vorgegebene Saison reicht vielen Skigebieten nicht: Sie verlängern mit Kunstschnee. Andere setzen auf sanften Tourismus
Breslau - Kein Aber an der Oder
Zwischen Prachtbauten der Renaissance und des Barocks sowie dem Oder-Ufer mischt sich Moderne. das dürfen Sie in Breslau nicht verpassen