Logo GEO
Die Welt mit anderen Augen sehen
GEO Nr. 07/2020 Wir sind im Garten

Grün ist die Zuversicht: Loblied auf einen krisenfesten Ort

Ausgabe bestellen Abonnieren

Inhalt

Wir sind im Garten
Unser hausgemachtes Stück Natur, das selbst gewählte Paradies, bietet auch in Krisenstunden eine sichere Zuflucht. ­Bestsellerautorin Meike Winnemuth ­erzählt, was ihr das Gärtnern gerade in ­Zeiten der Beschränkung bietet: Freiheit – und frische Tomaten.

Nachruf auf das Ölzeitalter
Vor rund 70 Jahren trat in den USA ein ­Lebenselixir der Wohlstandsgesellschaft seinen Siegeszug an: Erdöl trieb jahrzehnte­lang die Weltwirtschaft an – jetzt neigt sich seine Vorherrschaft dem Ende zu.

Das Dorf der Krokodilmänner
Im Ort Kandinge kommt kein Junge mit heiler Haut davon, wenn er zum Mann ­werden will: Denn bei der Initiation ­erwacht ein Ur-Reptil zum Leben.

Wie lange dauert ein erfülltes Leben?
75 Jahre sind genug, sagt Ezekiel Emanuel, Arzt und einer der renommiertesten Medizin-Ethiker der USA, im GEO-Interview: „In dem Alter zu sterben ist keine Tragödie.“

Von glücklichen und armen Schweinen
Auf einem Biohof haben Sauen mehr Platz, duftendes Stroh und rabiaten Sex. Sie wirken glücklicher, doch dafür kostet ihr Fleisch an der Supermarkttheke deutlich mehr. Sind wir bereit, diesen Preis zu bezahlen?

Frauen-Freiheit hinter Gittern
In einem Gefängnis in Herat sitzen ­Mörderinnen ein: Sie haben ihre gewalt­tätigen Männer lange erduldet, dann ­getötet. ­Hinter den hohen Mauern der ­Haftanstalt leben sie ungestört und endlich in Frieden.

In dieser Ausgabe erschienen

Wild
Ob Schrebergarten oder Waldverein - den Deutschen wird ein Bedürfnis nach Nähe zur Natur nachgesagt. Für die aktuelle Ausgabe von GEO haben wir dazu 1001 Menschen befragt und herausgefunden: Natur ist uns wichtig – aber unser Wissen über sie hat...