Logo GEO
Die Welt mit anderen Augen sehen

Dokumentation "Gun Runners" Tauscht Waffen gegen Laufschuhe ein!

Mit diesem Deal versucht ein kenianisches Regierungsprogramm, kriminelle Viehräuber zu befrieden. Zwei Freunde wagen den Ausstieg, hoffen auf eine internationale Karriere. Werden sie es schaffen?

Der Dokumentarfilm "Gun Runners – Tausche Waffe gegen Laufschuh" wird am 9. Januar um 20.15 Uhr bei GEO Television ausgestrahlt.

In ihrem ersten Leben rannten  Julius Arile und Robert Matanda jeden Tag kilometerweit: um die Rinder einzufangen, die sie in fremden Dörfern bei Überfällen geraubt hatten. Und um der Polizei zu entwischen, die Jagd  auf sie machte. Ein Leben voller Gewalt und Entbehrungen, getragen allein  vom Gefühl der Macht, das ihnen ihre Kalaschnikow-Gewehre verliehen.  Die Teilnahme am „Peace Race“, organisiert von der mehrfachen Marathonweltmeisterin und Volksheldin Tegla ­Laroupe, zeigt den Freunden eine Alternative zur Bandenkriminalität auf: Profiläufer. Sie tauschen ihre Waffen gegen Laufschuhe ein, erhalten Amnestie, beginnen zu trainieren. Doch bald stellt sich heraus, dass Matanda der hochkarätigen Konkurrenz nicht gewachsen ist.

Ariles Talent hingegen fällt dem Sportmanager Zane Branson auf, der ihn zu internationalen Rennen führt. Eine Riesenchance für den Kenianer aus einer armen Bauernfamilie! Aber auch Anlass für Konflikte mit seinen Angehörigen, die mehr Unterstützung fordern, und auch mit seinem Freund Matanda, der sein Glück in der Politik sucht. Für ihre bewegende Dokumentation hat die kanadische Filmemacherin An­jali Nayar die Erfolge und Niederlagen der beiden Kenianer über Jahre begleitet, vom Buschkrieg bis zur Ziel­linie des Marathons in New York.