Logo GEO Epoche
Das Magazin für Geschichte
GEO Epoche Nr. 97 Der Kolonialismus

GEO Epoche über die Welt im Griff Europas

Ausgabe bestellen Abonnieren

Inhaltsverzeichnis

PROLOG Die Macht der fremden Herren
Frühe Fotos zeigen den Alltag europäischer Fremdherrscha

KARTEN Europas Ausgreifen auf andere Kontinente 1415–1914
Die Unterwerfung der Welt

HISPANIOLA Kampf den Konquistadoren 1533
Ein Karibe wagt den Widerstand – und siegt

JAMESTOWN Vorposten im Indianerland 1607
Der Aufstieg des British Empire beginnt in Virginia

NEUFRANKREICH Ringen um Nordamerika 1629
Im Wettstreit um den Kontinent hat Paris das Nachsehen

NIEDERLANDE Das Imperium der Gier 1670
Eine Kaufmannsgesellschaft erobert Handelswege Asiens

DÄNISCH-WESTINDIEN Aufstand der Entrechteten 1733
In der Karibik rebellieren Sklaven gegen ihre brutalen Herren

ALASKA Die Kolonie des Zaren 1784
Ein Pelzhändler bahnt Russland den Weg nach Amerika

FRANZÖSISCH-INDOCHINA Das Paris des Ostens um 1900
Das vietnamesische Saigon wird zur europäischen Metropole

LEOPOLD II. VON BELGIEN Terror im Kongo 1885
Der König errichtet die brutalste Kolonialherrschaft Afrikas

SUDAN Londons Krieg gegen den Mahdi 1898
Ein Kampf gegen radikale Muslime – und indirekt gegen Paris

DEUTSCH-NEUGUINEA Im Land der Geister und Ahnen 1903
Berlin greift nach einem riesigen Inselreich im Pazifik

KOLONIALMACHT DEUTSCHLAND
Des Kaisers Traum Wilhelm II. will ein deutsches Imperium in Übersee schaffen

ZEITLEISTE
Daten und Fakten

ZWANGSPROSTITUTION Scham und Schande 1937–1945
Japan zwingt Zehntausende Frauen in Soldatenbordelle

FRANTZ FANON Schwarze Haut, weiße Masken 1942
Ein Psychiater rät Unterdrückten zum bewaffneten Aufstand

INDIEN Die Vision der Großen Seele 1947
Gewaltlos streitet Mahatma Gandhi für die Unabhängigkeit

BILANZ Wunden, die nicht verheilen
Viele Länder leiden noch unter Folgen der Fremdherrschaft

In dieser Ausgabe erschienen

Ein chinesischer Arbeiter überwacht die Arbeit an einer Eisenbahnstrecke, die Dschibuti mit Addis Abeba verbindet
Bis in die Gegenwart prägt die jahrhundertelange europäische Fremdherrschaft die Welt: In vielen Ländern sind instabile Regierungen, wirtschaftliche Schwäche und ethnische Konflikte eine direkte oder indirekte Folge des Kolonialismus
Herero
Vor allem Wilhelm II. treibt die Expansion nach Übersee an. Nicht nur in der Südsee errichten die Deutschen Kolonien, sondern auch in China und Afrika. Auf Widerstand reagieren sie mit brutaler Gewalt
König Leopold II.
Erst ab etwa 1880 unterwerfen die Europäer das Innere Afrikas, vielerorts mit rücksichtsloser Gewalt. Nirgendwo ist die Kolonialherrschaft so brutal wie in dem von Belgiens König Leopold beherrschten Kongo
Kolumbus
Aus welchem Land stammt Christoph Kolumbus? Welche europäische Kolonialmacht verbietet als Erste den Handel mit Sklaven? In unserem Kolonialismus-Quiz stellen wir 16 Fragen zu jener Zeit, als die Europäer sich die Welt unterwerfen