Logo GEO Epoche
Das Magazin für Geschichte
GEO Epoche Nr. 94 Die Welt der Ritter

Die neuste Ausgabe von GEO Epoche spricht über das größte Tunier des Mittelalters, die erste Feministin, Prunk und Pracht am Hofe und der Kampf des letzten Ritters

Ausgabe bestellen Abonnieren

Inhaltsverzeichnis

Karte: Die Zeit der Ritter (um 1375)

Eine Elite adeliger Krieger prägt die Politik und Kultur des Mittelalters


Burgen und Festungen: Von Macht und Gewalt (1000–1500)

Die Kastelle der Ritter sind Garanten und Zeichen ihrer Herrschaft


Schlacht bei Bouvines: Das Leben als Kampf (1214)

In Flandern treffen zwei der größten Heere ihrer Zeit ­aufeinander


El CId: Der Warlord (um 1043–1099)

Ein spanischer Ritter kämpft gegen die Muslime – aber auch mit ihnen


Burgalltag: Hinter steinernen Wällen (1217)

Manchmal erstrahlen die wehrhaften Bastionen in höfischem Glanz


Fehde: Mit ihrem legalen Faustrecht sühnen Adelige Unrecht selbst


Ritterturnier: Um Ruhm. Um Ehre. Und um Geld (1179)

3000 Streiter messen sich bei Paris in einem gigantischen Wettkampf


Panzerreiter in anderen Kulturen: Von Aswaran und Samurai


Gottfried von Bouillon: Der Kreuzfahrer (um 1060–1100)

Ein französischer Herzog wird zur Symbolfigur für den Heiligen Krieg


Baltikum: Im Reich der Ordenskrieger (1368)

Jahr für Jahr reisen Ritter an die Ostsee – zur Jagd auf Heiden


Blanka von Kastilien: Die Dame in Weiß (1188–1252)

Kaum eine Frau kommt Ritteridealen so nah wie Frankreichs Regentin


Frauen im Mittelalter: Dem Manne untertan (um 1400)

Die Dichterin Christine de Pizan ist eine frühe Feministin


Minne: Poeten besingen die Liebe der Ritter zu edlen Damen


Markward von Annweiler: Der Aufsteiger (um 1140–1202)

Dank Kampfkunst, Diplomatie und Treue macht ein Unfreier Karriere


Gilles de Rais: Herr des Todes (um 1432)

Einer der schlimmsten Serienmörder der Geschichte ist ein Ritter


Hélion de Villeneuve: Der Seeritter (um 1270–1346)

Johanniter wie Hélion sind die Adelskrieger der Meere


Rüstungen: In Eisen gehüllt (1400–1500)

Schwere Panzer schützen die Körper der Recken


Söldnerführer: Für Geld in die Schlacht (1479)

Die italienischen condottieri vergeben ihre Loyalität gegen Honorar


Chrétien de Troyes: Der Romancier (1140–1190)

Die Abenteuerromane des Franzosen prägen das Ideal des Rittertums


Hofleben: Von Pracht und Tugend (1454)

Der prunkvollste aller Fürstenhöfe befindet sich im Herzogtum Burgund


Ritterorden: Die Bruderschaften der Krieger


Oswald von Wolkenstein: Der Alleskönner (um 1377–1445)

In Liedern voller Witz erzählt Oswald von seinem Leben


Rebellion: Der Aufstand des letzten Ritters (1522)

Franz von Sickingen will den Ruin seines Standes nicht hinnehmen


Raubritter: Das Verbot der Fehde macht viele Ritter zu Kriminellen


Bildnachweise und Impressum

In dieser Ausgabe erschienen

Der Herr des Todes
Der Franzose Gilles de Rais ist ein Held des Hundertjährigen Krieges, Schutzbeauftragter von Jeanne d’Arc – und hundertfacher Kindermörder
Gilles de Rais
Das Online-Quiz zur GEO EPOCHE Ausgabe Nr. 94 "Die Welt der Ritter" mit 15 Fragen zur Geschichte der Ritter im Europa des Mittelalters
EL CID
Im 11. Jahrhundert ringen Christen und Muslime auf der Iberischen Halbinsel erbittert um Glauben und Macht. Einer der Kämpfer in diesen Kriegen ist der Ritter Rodrigo Díaz de Vivar, genannt "El Cid" – als Heerführer für jede der beiden...
Gottfried von Bouillon
Als der Papst zum Krieg im Heiligen Land aufruft, verkauft ein tiefgläubiger Aristokrat einen großen Teil seines Besitzes: Herzog Gottfried von Bouillon erobert mit den Kreuzfahrern Jerusalem – und wird von den Zeitgenossen zur Idealfigur des...
Blanka von Kastilien
1226 überträgt der sterbende König von Frankreich seiner Gemahlin Blanka von Kastilien die Regierung. Sie trotzt allen Intrigen und Verschwörungen – und triumphiert dank ritterlicher Tugenden