Logo GEO Epoche
Das Magazin für Geschichte

Vorschau: Krieg im Namen Gottes

In seiner nächsten Ausgabe berichtet GEOEPOCHE über das Zeitalter der Kreuzzüge. Das Heft erscheint am 13. Februar 2013

Von der Stadtmauer regnet der Tod auf die Christen hinab. Islamische Kämpfer verschießen Pfeile, schleudern brennende Geschosse. Doch nichts hält jenes Ungetüm auf, das sich am 15. Juli 1099 Jerusalem nähert: ein 20 Meter hoher Holzturm, von Knechten gezogen und mit Häuten bespannt, die ihn vor Feuer schützen sollen.

Tausende Christen belagern die Stadt. Mehr als 3000 Kilometer haben sie zurückgelegt, gewaltige Strapazen überstanden. Nun wollen sie Jerusalem erobern. Als der Turm die Festung fast erreicht hat, lassen Ritter eine Fallbrücke zur Mauer herunter und überwinden den Abgrund. Anschließend stürmen sie in die Gassen, plündern, rauben, töten. Der Erste Kreuzzug hat sein Ziel erreicht: Nach mehr als 400 Jahren herrschen wieder Christen über die Heilige Stadt. Es ist der Triumph einer Armee von Glaubenskämpfern, vom Papst mit dem Versprechen in den Krieg gelockt, Gott werde ihnen alle Sündenstrafen erlassen.

Zwei Jahrhunderte lang ringen Christen und Muslime fortan um Palästina. Und dabei wird das Christentum eine zerstörerische Macht entfalten wie kaum zuvor in seiner Geschichte: Der Heilige Vater wird sich zum Kriegsherrn aufschwingen, Kinder und Bettler werden aus religiöser Verzückung in ihr Verhängnis laufen, alte Dynastien untergehen und verschworene Ritterorden entstehen.

Sechs weitere Male werden große abendländische Heere ins Heilige Land ziehen, getrieben von der Hoffnung auf Erlösung – und doch am Ende alles verlieren.

Das Zeitalter der Kreuzzüge – in GEOEPOCHE.

Vorschau: Krieg im Namen Gottes

Weitere Themen

DIE TEMPLER: Sie beten wie Mönche, kämpfen wie Ritter und verleihen Geld wie Bankiers. Der Orden der Templer ist eine der wichtigsten Mächte im Heiligen Land.

SALADIN: Um 1170 erwächst den Christen ein neuer, mächtiger Gegner.

KINDERKREUZZUG: Der Marsch der Armen.

ASSASSINEN: Wer waren die rätselhaften Attentäter - und warum mordeten sie?

KAMPF UM AKKON: In den Mauern der Hafenstadt schlagen die Christen 1291 ihre letzte Schlacht.

Die nächste Ausgabe von GEOEPOCHE erscheint am 13. Februar 2013

zurück zur Hauptseite