Logo GEO Epoche
Das Magazin für Geschichte

Video Irland am Scheideweg

Vor knapp 100 Jahren führten unter anderem die Attentate der neu gegründeten Irish Republican Army (IRA) dazu, dass London die Iren in die Unabhängigkeit entließ. Der Preis für die Freiheit aber war die Teilung der Insel, denn einige Grafschaften verblieben als Nordirland im Vereinigten Königreich. Heute wirft der Brexit die Frage auf, wie es mit dem Eiland weitergeht: Führt eine harte Grenze zwischen dem Süden (EU) und dem Norden (nicht-EU) eventuell zu einem Wiederaufflammen des IRA-Terrors? Oder erweist sich der Brexit gar als Segen für Irland? Hier die Einschätzung von Robert McClenaghan, einem ehemaligen IRA-Aktivisten, der wegen Bombenanschlägen 12 Jahre im Gefängnis saß und sich heute bei der Partei Sinn Féin engagiert.
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben