VG-Wort Pixel

GEO EPOCHE Nr. 61 - 06/13 GEO EPOCHE Nr. 61: Israel


Ausgabe bestellen

Abonnieren

GEOEPOCHE: Israel – Die Geschichte des jüdischen Staates dokumentiert die Geschichte des Nahen Ostens seit 1882.

Entstehung des modernen Israel

Jüdische Siedler drängen ab 1882 in den Nahen Osten, um das Land ihrer Vorväter wieder in Besitz zu nehmen.

1890-1938: Jüdische Pioniere im Nahen Osten

Der Traum von einer Heimstatt

1920: Ringen um die alte Heimat

Lange ist ein eigener Staat für die Juden nur ein Traum. Nach dem Ersten Weltkrieg wird er greifbar.

1921: Leben im Kibbuz

Sie ziehen voller Eifer nach Palästina: junge Juden, die Kollektive nach sozialistischem Vorbild gründen

1936–1939: Arabische Rebellion

Weil immer mehr Juden ins Land kommen, rebellieren Araber 1936 gegen die britische Mandatsmacht.

1948: Staatsgründung

Nur Stunden nach seiner Gründung muss Israel Krieg führen um seine Existenz.

1956: Suezkrise

Krieg am Kanal

Mai 1967: Jerusalem

1948 besetzt Jordanien den Osten, Israel den Westen der Stadt. 19 Jahre lang bleibt die Heilige Stadt geteilt.

1973: Jom-Kippur-Krieg

Überfall am heiligen Tag

1977–2013: Verhandlungen

Der Kampf um den Frieden

1982: Libanonkrieg

Eine mörderische Allianz

Siedler

Nationalreligiöse Juden besiedeln die von Israel 1967 besetzten arabischen Gebiete - auch mit Gewalt.

1987: Intifada

Krieg der Steine

Zeittafel

Daten, Fakten und Karten

Die neue GEOEPOCHE-App: Israel – Die Geschichte des jüdischen Staates bietet alle Inhalte des Heftes plus 100 weitere Fotos sowie Videos und Audioversionen einiger Beiträge.


Neu in Heftreihen