VG-Wort Pixel

Quiz Wissenstest: Europa nach dem Krieg


15 Fragen zu jenen Jahren, in denen die Europäer mit den Folgen des Zweiten Weltkriegs kämpften

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 15
Im von den Alliierten befreiten Neapel leiden die Menschen 1944 unter Armut, Hunger und deutschen Luftangriffen. Was geschieht am 19. März und verschlimmert ihre Situation noch?

a) Ein Erdbeben zerstört die Luftschutzbunker.

b) Die Anhänger des Duce Benito Mussolini wagen einen Aufstand.

c) Der Vesuv bricht aus.

d) Durch verschmutztes Trinkwasser erkranken Tausende an der Pest.

Frage 2 von 15
Nach der Besetzung Neapels arbeiten die Alliierten auch mit der örtlichen Mafia-Organisation zusammen. Wie heißt sie?

a) Cosa Nostra

b) Camorra

c) Ndrangheta

d) Sacra Corona Unita

Frage 3 von 15
Wie bestrafen die Franzosen Frauen, die während der Besatzung Liebesbeziehungen zu deutschen Soldaten hatten oder für die Besatzer gearbeitet haben?

a) Sie zwingen sie, eine Armbinde mit der Aufschrift Collaboratrice zu tragen.

b) Sie lassen sie sterilisieren.

c) Sie scheren ihnen den Kopf.

d) Sie deportieren sie nach Deutschland.

Frage 4 von 15
Wie viele Franzosen werden nach einem Gerichtsverfahren als Kollaborateure hingerichtet?

a) Keiner

b) 13

c) 791

d) Rund 20.000

Frage 5 von 15
Im Mai 1945 zieht ein Tross von mehr als 150.000 Menschen von Jugoslawien Richtung Österreich: kroatische und bosnische SS-Freiwillige, faschistische Milizen, mit den Deutschen verbündete Soldaten, Kollaborateure. Sie fliehen vor den vorrückenden kommunistischen Partisanen. Was machen die Alliierten mit den Flüchtenden, als die Ersten die österreichische Grenze erreichen?

a) Sie werden wie deutsche Soldaten in Kriegsgefangenenlager gesperrt.

b) Sie müssen ihre Waffen abgeben und dürfen passieren.

c) Sie werden zurück nach Jugoslawien geschickt.

d) Britische Panzer eröffnen das Feuer.

Frage 6 von 15
Wem hilft die UNRRA?

a) Displaced Persons, die fern ihrer Heimat festsitzen

b) Nationalsozialisten auf der Flucht nach Südamerika

c) Antikommunistischen Partisanen in Osteuropa

d) Westberlinern auf der Flucht nach Westdeutschland

Frage 7 von 15
Wo bringen die Alliierten gestrandete Displaced Persons nicht unter?

a) In Kasernen

b) In öffentlichen Gebäuden

c) Im Roten Rathaus in Berlin

d) Im ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen

Frage 8 von 15
Wer sind die stribai, die nach dem Krieg durch Litauen ziehen?

a) Ehemalige Zwangsarbeiter aus Pommern

b) Sondereinheiten der Roten Armee

c) Aus Ostpreußen geflüchtete Deutsche

d) Von der Sowjetunion gesteuerte Paramilitärs

Frage 9 von 15
Was setzt der Aachener Zoll in den 1950er Jahren gegen professionelle Schmuggler in der Eifel ein?

a) Einen Schlagbaum mit Selbstschussanlage

b) Gänse als Bewegungsmelder im Grenzgebiet

c) Einen umgerüsteten Porsche

d) Jugendliche zivile Ermittler

Frage 10 von 15
Als Berliner Luftbrücke wird die Operation der Westalliierten bekannt, bei der sie die von Stalin abgeriegelte Großstadt aus der Luft versorgen. Welchen offiziellen Namen trägt die Operation innerhalb der US-Armee?

a) Operation Lifesaver

b) Operation Candy Bomber

c) Operation Air Supply

d) Operation Vittles

Frage 11 von 15
277.569 Mal landen während der Berliner Luftbrücke Flugzeuge in Tempelhof, Gatow und Tegel. Was fliegen sie in dieser Zeit nicht in die abgeriegelte Stadt ein?

a) Kunstzucker für die Imker

b) Ein Schimpansenpärchen für den Berliner Zoo

c) VW-Streifenwagen für die Berliner Polizei

d) Futter für die Blindenhunde der Stadt

Frage 12 von 15
Nach zwölf Jahren Pause finden im Sommer 1948 im kriegsversehrten London erstmals wieder Olympische Sommerspiele statt. Anders als bei den von den Nationalsozialisten pompös inszenierten Spielen 1936 in Berlin ist die Eröffnungsfeier der "Austerity Games" eher schlicht. Was steht trotzdem auf dem Programm?

a) Pfadfinder lassen 2500 Brieftauben fliegen.

b) Ein Kinderchor singt Beethovens Ode an die Freude.

c) Zur Mittagszeit findet eine Schweigeminute statt.

d) Eine Gruppe Athleten hisst die Flaggen der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs.

Frage 13 von 15
Nach dem Krieg sind die Lebensmittel in Großbritannien rationiert, wie für die Bevölkerung ebenso wie die olympischen Gastsportler. Wie reagieren die USA?

a) Die US-Athleten werden angehalten, weniger zu trainieren.

b) Aus Los Angeles liefern Flugzeuge täglich frisches Obst nach London.

c) Die US-Botschaft in London unterstützt die US-Sportler und kürzt dafür die Rationen ihrer Angestellten.

d) Ein US-Schiff bringt eine Rinderherde nach London, um die Versorgung der Athleten mit ausreichend Steaks sicherzustellen.

Frage 14 von 15
Nachdem der ehemalige Diktator Benito Mussolini vergebens versucht hat, mit den Vertretern der italienischen Widerstandsbewegung zu verhandeln, nehmen ihn Partisanen im April 1945 fest und erschießen ihn. Wer ist bei Mussolini und muss deshalb ebenfalls sterben?

a) Sein Schäferhund

b) Sein Sohn

c) Seine Geliebte

d) Sein Arzt

Frage 15 von 15
Bald nach Kriegsende zeigen sich die ideologischen Gegensätze zwischen den westlichen Alliierten und der Sowjetunion immer deutlicher. Wer spricht im März 1946 erstmals öffentlich von einem Eisernen Vorhang, der Europa teile?

a) Clement Attlee

b) Harry S. Truman

c) Lucius D. Clay

d) Winston Churchill

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 15
Im von den Alliierten befreiten Neapel leiden die Menschen 1944 unter Armut, Hunger und deutschen Luftangriffen. Was geschieht am 19. März und verschlimmert ihre Situation noch?

a) Ein Erdbeben zerstört die Luftschutzbunker. ❌

b) Die Anhänger des Duce Benito Mussolini wagen einen Aufstand. ❌

c) Der Vesuv bricht aus. ✔️

d) Durch verschmutztes Trinkwasser erkranken Tausende an der Pest. ❌

Der Vulkan am Ostrand der Stadt bricht aus. Lava fließt seine Hänge hinab, begräbt einen Vorort der Stadt. Rund zehn Kilometer hoch reicht die Aschewolke in den Himmel. 24 Menschen sterben, ehe der Vesuv zur Ruhe kommt.

Frage 2 von 15
Nach der Besetzung Neapels arbeiten die Alliierten auch mit der örtlichen Mafia-Organisation zusammen. Wie heißt sie?

a) Cosa Nostra ❌

b) Camorra ✔️

c) Ndrangheta ❌

d) Sacra Corona Unita ❌

Die Alliierten setzen Mitglieder der Camorra als Bürgermeister in den Vororten Neapels ein. Außerdem arbeiten sie mit dem amerikanischen Gangsterboss Vito Genovese zusammen, der 1937 wegen einer Mordanklage nach Italien fliehen musste. Noch heute beherrscht die Camorra das Organisierte Verbrechen der Stadt.

Frage 3 von 15
Wie bestrafen die Franzosen Frauen, die während der Besatzung Liebesbeziehungen zu deutschen Soldaten hatten oder für die Besatzer gearbeitet haben?

a) Sie zwingen sie, eine Armbinde mit der Aufschrift Collaboratrice zu tragen. ❌

b) Sie lassen sie sterilisieren. ❌

c) Sie scheren ihnen den Kopf. ✔️

d) Sie deportieren sie nach Deutschland. ❌

Vor allem zwischen Juli und September 1944 werden rund 20.000 französischen Frauen und einigen Männern die Haare abgeschnitten, weil sie mit den Deutschen kollaboriert haben sollen.

Frage 4 von 15
Wie viele Franzosen werden nach einem Gerichtsverfahren als Kollaborateure hingerichtet?

a) Keiner ❌

b) 13 ❌

c) 791 ✔️

d) Rund 20.000 ❌

Zwar verurteilen Richter bis 1951 mehr als 6700 Menschen als Kollaborateure zum Tod - etwa angebliche Spitzel der Gestapo. Doch nur 791 Urteile werden vollstreckt.

Frage 5 von 15
Im Mai 1945 zieht ein Tross von mehr als 150.000 Menschen von Jugoslawien Richtung Österreich: kroatische und bosnische SS-Freiwillige, faschistische Milizen, mit den Deutschen verbündete Soldaten, Kollaborateure. Sie fliehen vor den vorrückenden kommunistischen Partisanen. Was machen die Alliierten mit den Flüchtenden, als die Ersten die österreichische Grenze erreichen?

a) Sie werden wie deutsche Soldaten in Kriegsgefangenenlager gesperrt. ❌

b) Sie müssen ihre Waffen abgeben und dürfen passieren. ❌

c) Sie werden zurück nach Jugoslawien geschickt. ✔️

d) Britische Panzer eröffnen das Feuer. ❌

Die Alliierten verlangen, dass sich die Flüchtenden Titos Partisanenarmee ergeben. Auf Todesmärschen und in Lagern der Kommunisten sterben Zehntausende.

Frage 6 von 15
Wem hilft die UNRRA?

a) Displaced Persons, die fern ihrer Heimat festsitzen ✔️

b) Nationalsozialisten auf der Flucht nach Südamerika ❌

c) Antikommunistischen Partisanen in Osteuropa ❌

d) Westberlinern auf der Flucht nach Westdeutschland ❌

Die Hilfsorganisation United Nations Relief and Rehabilitation Administration registriert die Displaced Persons, versorgt sie mit Nahrung und Kleidung. Elf Millionen dieser Hilfsbedürftigen gibt es am Ende des Krieges, etwa Zwangsarbeiter, ehemalige Kriegsgefangene und befreite KZ-Häftlinge.

Frage 7 von 15
Wo bringen die Alliierten gestrandete Displaced Persons nicht unter?

a) In Kasernen ❌

b) In öffentlichen Gebäuden ❌

c) Im Roten Rathaus in Berlin ✔️

d) Im ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen ❌

Die Besatzungsmächte bringen die Displaced Persons in Kasernen, in öffentlichen Gebäuden, aber auch in ehemaligen Zwangsarbeiter- und Konzentrationslagern unter, etwa dem früheren KZ Bergen-Belsen.

Frage 8 von 15
Wer sind die stribai, die nach dem Krieg durch Litauen ziehen?

a) Ehemalige Zwangsarbeiter aus Pommern ❌

b) Sondereinheiten der Roten Armee ❌

c) Aus Ostpreußen geflüchtete Deutsche ❌

d) Von der Sowjetunion gesteuerte Paramilitärs ✔️

Stribai heißen die von sowjetischen Geheimdiensten finanzierten Einheiten. Sie patroullieren in ganz Litauen auf der Suche nach antikommunistischen Partisanen.

Frage 9 von 15
Was setzt der Aachener Zoll in den 1950er Jahren gegen professionelle Schmuggler in der Eifel ein?

a) Einen Schlagbaum mit Selbstschussanlage ❌

b) Gänse als Bewegungsmelder im Grenzgebiet ❌

c) Einen umgerüsteten Porsche ✔️

d) Jugendliche zivile Ermittler ❌

Der Besenporsche ist nicht nur schnell, sondern dank seiner hydraulischen Stahlbesen auch unempfindlich gegen die metallenen Krähenfüße, mit denen die Schmuggler die Reifen vieler Zollfahrzeuge zerstörten.

Frage 10 von 15
Als Berliner Luftbrücke wird die Operation der Westalliierten bekannt, bei der sie die von Stalin abgeriegelte Großstadt aus der Luft versorgen. Welchen offiziellen Namen trägt die Operation innerhalb der US-Armee?

a) Operation Lifesaver ❌

b) Operation Candy Bomber ❌

c) Operation Air Supply ❌

d) Operation Vittles ✔️

Die von den Westberlinern Rosinenbomber getauften Flugzeuge der US-Amerikaner fliegen im Rahmen der Operation Vittles, Verpflegung. Die Briten nennen die Operation Plainfare, Hausmannskost.

Frage 11 von 15
277.569 Mal landen während der Berliner Luftbrücke Flugzeuge in Tempelhof, Gatow und Tegel. Was fliegen sie in dieser Zeit nicht in die abgeriegelte Stadt ein?

a) Kunstzucker für die Imker ❌

b) Ein Schimpansenpärchen für den Berliner Zoo ✔️

c) VW-Streifenwagen für die Berliner Polizei ❌

d) Futter für die Blindenhunde der Stadt ❌

Die Flugzeuge transportieren unter anderem Uniformtuch, Streifenwagen, Hundefutter, Kunstzucker, Teile eines Kraftwerks - Tiere für den Zoo aber sind nicht dabei.

Frage 12 von 15
Nach zwölf Jahren Pause finden im Sommer 1948 im kriegsversehrten London erstmals wieder Olympische Sommerspiele statt. Anders als bei den von den Nationalsozialisten pompös inszenierten Spielen 1936 in Berlin ist die Eröffnungsfeier der "Austerity Games" eher schlicht. Was steht trotzdem auf dem Programm?

a) Pfadfinder lassen 2500 Brieftauben fliegen. ✔️

b) Ein Kinderchor singt Beethovens Ode an die Freude. ❌

c) Zur Mittagszeit findet eine Schweigeminute statt. ❌

d) Eine Gruppe Athleten hisst die Flaggen der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs. ❌

Nach zwei kurzen Ansprachen und etwas Musik erklingt die Eröffnungsfanfare. Daraufhin öffnen Pfadfinder Weidenkörbe und lassen rund 2.500 Brieftauben aus Großbritannien, Frankreich, Belgien und Luxemburg fliegen

Frage 13 von 15
Nach dem Krieg sind die Lebensmittel in Großbritannien rationiert, wie für die Bevölkerung ebenso wie die olympischen Gastsportler. Wie reagieren die USA?

a) Die US-Athleten werden angehalten, weniger zu trainieren. ❌

b) Aus Los Angeles liefern Flugzeuge täglich frisches Obst nach London. ✔️

c) Die US-Botschaft in London unterstützt die US-Sportler und kürzt dafür die Rationen ihrer Angestellten. ❌

d) Ein US-Schiff bringt eine Rinderherde nach London, um die Versorgung der Athleten mit ausreichend Steaks sicherzustellen. ❌

Flugzeuge versorgen die US-Sportler täglich mit frischem Obst. Zudem erhält das US-Team rund 5.000 Steaks und 15.000 Schokoladenriegel aus dem Mutterland.

Frage 14 von 15
Nachdem der ehemalige Diktator Benito Mussolini vergebens versucht hat, mit den Vertretern der italienischen Widerstandsbewegung zu verhandeln, nehmen ihn Partisanen im April 1945 fest und erschießen ihn. Wer ist bei Mussolini und muss deshalb ebenfalls sterben?

a) Sein Schäferhund ❌

b) Sein Sohn ❌

c) Seine Geliebte ✔️

d) Sein Arzt ❌

Nachdem die Verhandlungen mit der Widerstandsbewegung gescheitert sind, versucht Mussolini, sich ins Ausland abzusetzen. Nahe dem Comer Sees wird er zusammen mit seiner Geliebten Clara Petacci festgenommen und erschossen.

Frage 15 von 15
Bald nach Kriegsende zeigen sich die ideologischen Gegensätze zwischen den westlichen Alliierten und der Sowjetunion immer deutlicher. Wer spricht im März 1946 erstmals öffentlich von einem Eisernen Vorhang, der Europa teile?

a) Clement Attlee ❌

b) Harry S. Truman ❌

c) Lucius D. Clay ❌

d) Winston Churchill ✔️

In einer Rede in Fulton, Missouri, wirft der ehemalige britische Premierminister und Oppositionsführer Churchill dem Sowjetführer Stalin vor, er schirme den Osten Europas ab, um dort seine Machtinteressen ohne westliche Einmischung durchsetzen zu können.

GEO EPOCHE Nr. 77 - 02/16 - GEO EPOCHE Europa nach dem Krieg

Mehr zum Thema