Der Tod im Wald

Die exklusive Audio-Reportage erzählt von Honigsammlern in einem der gefährlichsten Gebiete der Erde

Einmal im Jahr brechen Hunderte von Tagelöhnern auf, um in den Mangrovensümpfen der Sundarbans in Bangladesch nach Honig zu suchen. Es ist für die Männer die einzige Möglichkeit, ihre Familien zu ernähren. Doch sie wissen: In dem unheimlichen Dschungel sind sie nie allein, denn überall können Tiger lauern, die hier besonders aggressiv sind

Gelesen von GEO-Redakteur Mathias Unger.

Der Tod im Wald

Klettern, räuchern, schneiden: In schützenden Rauchschwaden trennen Honigsammler Waben von einem Baum tief in den Mangrovenwäldern