Der Fossilien-Knutscher

Science Slam Meister 2014 ist der Paläontologe Kai Jäger von der Universität Bonn. Der Mann, der an Knochen leckt - und Tyrannosaurus Rex einfach nicht ernst nehmen kann. Hier zeigen wir seinen Vortrag

Das Ballhaus Rixdorf in Berlin war mit 500 Zuschauern rappelvoll, als die acht besten deutschen Science Slammer 2014 zum Kampf um den Meistertitel antraten. Mit dabei: Zum Beispiel eine Mathematikerin, die uns Bionik auf Basis des Eisbärenfells auf der Bühne erklärte. Eine Virologin, die dem HIV-Virus mit einer Schere zerschneiden kann. Ein Physiker, bei dem die Thermodynamik mit den Elementen spricht "Ey Gase, ihr könnt jetzt nicht in der Flüssigkeit bleiben".

Publikumsliebling aber - und damit Sieger des Abends - wurde ein Experte für alte bis uralte Knochen: Kai Jäger von der Universität Bonn. Für den Bericht von seiner Forschungsarbeit bekam er die höchste Punktzahl von der Publikums-Jury. Und das, obwohl er ausgerechnet NICHT an Blockbuster-Thema Dinosaurier forscht.

Womit er die Zuschauer fesselte? Nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit - und sehen Sie selbst!