Hauptpreisträger: Gebrüder-Grimm-Schule Hamm

Die Gebrüder-Grimm-Schule in Hamm (Nordrhein-Westfalen) gewinnt den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis 2019 und darf sich somit als beste Schule Deutschlands bezeichnen. "Lachen – Leisten – Lesen" ist der Anspruch der Schule: Die drei Wörter stehen für Emotionalität, Intelligenz und erschließendes Verstehen - und sie durchdringen den gesamten Schulalltag.
 

Besonders die Lobkultur nimmt an der Gebrüder-Grimm-Schule einen großen Stellenwert ein. Im Treppenhaus hängen auf Augenhöhe der Kinder kleine Spiegel mit Sprüchen wie „Du bist wundervoll!“ oder „Du strahlst wie die Sonne!“. Im Schulhaus stehen Ständer mit Motivationskärtchen: "Nimm ein Kompliment und verschenke es" - diese sollen das positive Feedback schulen. Im monatlich stattfindenden "Treffpunkt Grimm" kommt außerdem die ganze Schule zusammen, um gemeinsame Leistungen zu würdigen und Vielfalt und Inklusion zu feiern.
 

Im "Lernkaleidoskop" arbeiten die Kinder nach eigenem Tempo, Anspruch und Lernplänen an den Themen Körper & Bewegung, Musik, Logik & Mathematik, Sehen & Raumdenken, Kunst, Sprache Theater, Naturerkenntnisse, PC, Sachunterricht, Bauen, Spielen und Werken. In mehrwöchigen Perioden übernehmen sie eigenständig Verantwortung für Themen ihrer Wahl und das termingerechte Abarbeiten von Aufgaben.

GEOlino-Newsletter