Sprache

Redewendungen von A-Z

"Einen Pferdefuß haben", "Auf der Leitung stehen", "Eine Leiche im Keller haben" – bei vielen Redewendungen haben wir sofort ein schräges Bild im Kopf. Fast täglich nutzen wir solche Formulierungen, ohne es zu merken. Ein Grund für uns die geflügelten Worte genauer "unter die Lupe zu nehmen". Woher kommen diese Phrasen? Was wollen sie uns sagen? Hier findet ihr eine Übersichtsliste deutscher und englischer Redewendungen

Milchmädchenrechnung
Mir fällt ein Stein vom Herzen
Mit allen Wassern gewaschen
Mit Argusaugen bewachen
Mit dem ist nicht gut Kirschen essen
Wir erklären euch, was es mit der deutschen Redewendung "Nicht gut Kirschen essen" auf sich hat und was sie bedeutet
Mit dem Klammerbeutel gepudert
Ein Beutel für Wäscheklammern und ein Beutel für Mehl teilen sich die Bezeichnung "Klammerbeutel"
Mit den Wölfen heulen
Wenn man mit den Wölfen heult, schließt man sich der Mehrheit an, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Mehr über diese Redewendung erfahrt ihr hier
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge
Mit jemandem durch dick und dünn gehen
Echte Freunde gehen gemeinsam "durch dick und dünn". Lest hier, wie diese Redewendung entstand!
Mit jemandem Pferde stehlen können
Mit jemandem spinnefeind sein
Mit Kanonen auf Spatzen schießen
Mit Kind und Kegel
Nicht jeder Kegel ist ein Kind und nicht jedes Kind ein Kegel. Aber mit beiden hat man die ganze Familie dabei
Mit offenem Visier kämpfen
Diese Redewendung geht auf die Turnierkämpfe der Ritter im Mittelalter zurück. Mit Lanze und Schwert preschten die Rivalen aufeinander zu - meist mit heruntergeklapptem Visier
Mit Schmackes
Morgenstund hat Gold im Mund
Murphys Gesetz
Nach Adam Riese
Nach jemandes Pfeife tanzen
Wenn wir alles tun, was ein anderer von uns verlangt, dann tanzen wir nach dessen Pfeife. Ihr wollt wissen, woher diese Redewendung stammt? Hier erfahrt ihr es
Nach Schema F
Nach Strich und Faden
"Nach Strich und Faden" ist eine Umschreibung für etwas, das sehr gründlich gemacht wurde. Wir erklären euch, wie die Redewendung entstand
Blaunachtigall
Nachts ist es kälter als draußen
Nägel mit Köpfen machen
Nah am Wasser gebaut sein
Nicht ganz koscher
Wenn uns etwas sehr merkwürdig vorkommt, sagen wir manchmal, dass diese Sache nicht ganz koscher ist. Hier erfahrt ihr, woher diese Redewendung stammt
Nicht von Pappe sein
Wer nicht von oder aus Pappe ist, ist nicht zu unterschätzen. Woher diese Redewendung stammt, lest ihr hier
Nigelnagelneu
Noch ist nicht aller Tage Abend
Oberwasser haben
Habt ihr schon einmal den Ausdruck "Oberwasser haben" gehört? Wir erklären euch, was es mit dieser Redewendung auf sich hat

Seiten

nach oben